Neuer Juventus-Trainer

Pirlo: "Ich mag das 4-3-3-System"

Andrea Pirlo hat sein Wunschsystem.
Andrea Pirlo hat sein Wunschsystem. Foto: Getty Images

Juventus Turin hat unter Ex-Coach Maurizio Sarri bereits im 4-3-3-System agiert, Andrea Pirlo könnte dies nun fortsetzen. Er verriet bereits vor einigen Monaten seine Spielidee.

Wird Juventus Turin zukünftig unter Andrea Pirlo offensiven und spektakulären Fußball bieten? Vor einigen Monaten sagte der neue Coach der Alten Dame bereits in einem Livestream mit seinem ehemaligen Mitspieler Fabio Cannavaro: "Es hängt von den Spielern ab, aber ich mag das 4-3-3-System."

Pirlo will im 4-3-3 agieren

Der frühere Profi will mutig spielen lassen und legt dabei viel Wert auf Doppelpass: "Ich will den Ball immer haben, notfalls auch hinter der Trainerbank, wenn es nötig ist." Pirlo wird sich den Kader genau ansehen und prüfen, ob er an seiner Idee festhalten kann. Flexibilität sei nötig: "Wenn man sich zu sehr auf ein System fixiert und die Spieler die Rollen nicht ausfüllen können, dann verschwendet man Zeit und schöpft nicht das volle Potenzial aus."

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
10.08.2020