Wechsel zu Werder

Pieper: Werner hat Video gezeigt, "was mich überzeugt hat"

Pieper verstärkt Werders Defensive. Foto: werder.de
Pieper verstärkt Werders Defensive. Foto: werder.de

Um Amos Pieper gab es sogar Gerüchte um den FC Chelsea. Doch der 24-Jährige entschied sich für den Wechsel von Arminia Bielefeld zu Werder Bremen. Warum?

Bereits in den ersten Gesprächen habe Amos Pieper "ein sehr gutes Gefühl für Werder Bremen bekommen", schilderte der Innenverteidiger in einer Medienrunde am Donnerstag. Der gebürtige Lüdinghausener erklärte: "Werder war der erste Verein, der auf mich zugekommen ist, eine klare Vorstellung hatte, mich unbedingt haben wollte und mir eine klare Perspektive aufgezeigt hat."

"Ich habe schon vorher verfolgt, wie hier Fußball gespielt wird"

Bei der Wechselentscheidung habe auch Trainer Ole Werner eine wichtige Rolle gespielt. "Ole hatte ein kleines Video vorbereitet, in dem er mir Szenen aufgezeigt hat, wie er mich als Spieler, in der Mannschaft und in seinem System sieht. Wir haben uns auf fußballerischer Ebene sehr schnell verstanden", berichtete Pieper und betonte: "Das war ein Video, was mich überzeugt hat." Der Neuzugang "habe schon vorher verfolgt, wie hier Fußball gespielt wird. Dass ich dann noch mal einen exklusiven Einblick bekommen habe in seiner Idee vom Fußball, hat mir sehr, sehr zugesagt".

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
24.06.2022