Zweitligist baggert

Pfeiffer nicht im VfB-Kader: Wechsel zu St. Pauli?

Pfeiffer (l.) könnte den VfB Stuttgart verlassen. Foto: Lars Baron/Getty Images
Pfeiffer (l.) könnte den VfB Stuttgart verlassen. Foto: Lars Baron/Getty Images

Der VfB Stuttgart spielt in der 1. Runde des DFB-Pokals gegen Balingen (Samstag, 13 Uhr). Das ohne Luca Pfeiffer, der nicht mal im Kader steht. Den Stürmer könnte es stattdessen zum FC St. Pauli ziehen.

Bei Luca Pfeiffer könnte sich der Abgang vom VfB Stuttgart anbahnen. Der 26-Jährige besitzt keine große Perspektive mehr bei den Schwaben und ist nur die dritte oder vierte Wahl. So steht der Angreifer gegen Balingen im DFB-Pokal nicht mal im Kader des VfB. Womöglich läuft Pfeiffer gar nicht mehr für die Stuttgarter auf und verabschiedet sich dafür in den Norden. Denn ein Wechsel zum FC St. Pauli steht im Raum.

St. Pauli offenbar scharf auf Pfeiffer

Laut Bild wollen die Verantwortlichen um Trainer Fabian Hürzeler und Sportchef Andreas Bornemann den VfB-Torjäger verpflichten. Zwar haben die Kiezkicker bereits das 21-jährige Talent Scott Banks von Crystal Palace ausgeliehen, doch Pfeiffer, dessen Vertrag in Stuttgart 2026 ausläuft, könnte wohl als zusätzliche Verstärkung ans Millerntor wechseln. So könnte er Stuttgart nach nur einem Jahr, 24 Pflichtspielen, zwei Toren und zwei Assists bald verlassen.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
12.08.2023