Rückkehr?

Perisic: Diese drei Bundesliga-Klubs haben bei Inter angefragt

Der FC Bayern wollte Perisic nicht fest verpflichten.
Der FC Bayern wollte Perisic nicht fest verpflichten. Foto: Getty

Der FC Bayern hat Ivan Perisic nach seiner Leihe nicht weiter verpflichtet. Der Kroate könnte allerdings zurückkehren in die Bundesliga. Nun scheint bekannt, welche drei Bundesliga-Klubs bei Inter angefragt haben.

Inter möchte sich offenbar von Leih-Rückkehrer Ivan Perisic trennen. Beim FC Bayern keine Zukunft gehabt, soll nach Angaben der italienischen Sportzeitung Corriere dello Sport mit RB Leipzig, Hertha BSC und Bayer Leverkusen, die angeblich allesamt Interesse am gelernten Linksaußen signalisieren, aber trotzdem ein erneutes Bundesliga-Engagement im Raum stehen. 

15 Millionen Euro an Ablöse

Demnach hätte sich das Bundesliga-Trio bei den "Nerazzurri" wegen der Ablöse des Offensivspielers erkundigt. Diese soll 15 Millionen Euro betragen. Ob RB Leipzig, Hertha und Bayer Leverkusen diese Summe aufbringen könnten?

Perisic bezieht hohes Gehalt

Wohl schon, allerdings könnte das üppige Gehalt des 31-Jährigen, das bei zehn Millionen Euro liegen soll, eine Hürde darstellen. Perisic müsste für eine Rückkehr nach Deutschland höchstwahrscheinlich Einbußen beim Salär machen.

Der FC Bayern, der sich seinerzeit noch das Gehalt mit den Mailändern teilte, sah indes von einer Festverpflichtung ab. Die Münchner waren dem Vernehmen nach nur gewillt, Inter zehn Millionen Euro an Ablöse zu zahlen, weshalb ein Deal nicht zustande kam. In der vergangenen Saison gewann der kroatische Nationalspieler mit dem Rekordmeister das Triple und verabschiedete sich im Anschluss wieder Richtung Inter.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
17.09.2020