Borussia Dortmund

Pause für Haaland? Rose: "Jedes Tor eine Form von Regeneration"

Haaland ist auch für Norwegen treffsicher unterwegs. Foto: Imago
Haaland ist auch für Norwegen treffsicher unterwegs. Foto: Imago

Die auf Länderspielreisen befindlichen Profis von Borussia Dortmund haben zuletzt unterschiedlich glückliche internationale Einsätze erlebt. Erling Haaland stellte auch im Trikot der norwegischen Nationalmannschaft seine Top-Form zum Saisonstart unter Beweis und traf gegen die Niederlande, Lettland und, sogar dreifach, gegen Gibraltar.

Die Skandinavier sind damit weiter auf Kurs, wenigstens über die Playoffs um die Teilnahme am WM-Turnier von Katar zu kämpfen. Dem BVB wäre aber vermutlich lieber gewesen, Haaland hätte nicht zweimal 90 und einmal 88 Minuten abgespult. Die große Abhängigkeit vom Torjäger ist bekannt. Trainer Marco Rose weiß aber auch, wie schwer es ist, ihn von der Notwendigkeit von Pausen zu überzeugen.

"Das ist sehr wichtig für ihn und sein Gefühl"

"Für mich ist es das gleiche Thema wie für den Nationaltrainer von Norwegen: Erling zu erklären, dass eine Pause Sinn macht, obwohl er gegen Gibraltar in der 93. Minute noch das dritte Tor macht. Das ist sehr wichtig für ihn und sein Gefühl", so der Chefcoach des BVB am Donnerstag in der Spieltagspressekonferenz vor dem Bundesliga-Kracher bei Bayer Leverkusen am Samstag. "Für Erling ist auch jedes Tor eine Form von Regeneration", erklärt Rose außerdem.

"Gemeinsam natürlich irgendwann einen Punkt finden"

Dennoch deutet der BVB-Übungsleiter an, dass es für den Norweger demnächst die ein oder andere Pause zum Durchschnaufen geben werde. "Wir müssen gemeinsam natürlich irgendwann auch mal einen Punkt finden, an dem wir sagen: 'Erling, es reicht jetzt. Du brauchst jetzt ein paar Minuten Pause.'" Für die Schwarzgelben hat Haaland in der laufenden Saison jede Sekunde auf dem Feld gestanden, war in fünf Pflichtspielen an neun Treffern unmittelbar beteiligt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
09.09.2021