Werder Bremen

Partyfolgen: Werner hat Eintracht-Triumph 'verpennt'

Werner führte Werder im ersten Anlauf zurück ins Oberhaus. Foto: Getty Images
Werner führte Werder im ersten Anlauf zurück ins Oberhaus. Foto: Getty Images

Werder Bremen ist durch den Sieg über Jahn Regensburg am Sonntag im ersten Anlauf der sofortige Wiederaufstieg in die Bundesliga geglückt. Die Hanseaten haben ihren Erfolg ausgiebig gefeiert. Offenbar hat die Party bei Ole Werner Spätfolgen gezeigt. Am Mittwochabend jedenfalls war der Chefcoach nicht in der Lage, den Triumph von Eintracht Frankfurt sonderlich genau zu verfolgen.

Mit dem Anstoß um 21:00 Uhr, der Verlängerung und der Entscheidung nach Elfmeterschießen war es beinahe Mitternacht, als der Erfolg der Hessen feststand. Für Werner war das zu spät. "Ich habe davon relativ wenig wahrgenommen, weil ich etwas Schlaf nachholen musste", zitiert das Portal DeichStube den Erfolgstrainer der Hanseaten. An seiner Freude für den künftigen Ligakonkurrenten von Werder schmälert es aber wenig. "Es ist gut für den ganzen deutschen Fußball", meint Werner.

"Ganze Saison der Eintracht war außergewöhnlich"

"Gerade, wenn man sieht, welche Gegner sie geschlagen haben, ist der Erfolg verdient." Frankfurt hatte alleine in der K.o.-Phase der Europa-League-Saison Real Betis, den FC Barcelona und West Ham United geschlagen, ehe die Hessen gegen die Rangers aus Glasgow das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite hatten. "Die ganze Saison der Eintracht war außergewöhnlich, auch, weil die Fans für Furore gesorgt haben", sagt Werner anerkennend. Damit kennt er sich nach den Aufstiegsfeierlichkeiten von Werder Bremen auch ganz gut aus.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
19.05.2022