Neue Zusammenarbeit

Was die Partnerschaft mit Radeberger für Dynamo lukrativ macht

Radeberger sponsert von nun an Dynamo Dresden.
Radeberger sponsert von nun an Dynamo Dresden. Foto: Imago

Die Exportbierbrauerei Radeberger und der Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden kooperieren künftig miteinander. Für beide Seiten erscheint die Zusammenarbeit Sinn zu machen, gibt es beide lukrative Vorteile.

Laut Informationen der Bild-Zeitung kann sich Dynamo Dresden durch die Exklusiv-Partnerschaft mit Radeberger künftig auf zwei Millionen Euro mehr freuen als beim bisherigen Bier-Partner Feldschlößchen. "Ich freue mich, dass zwei so traditionsreiche Institutionen wieder zusammen arbeiten", erklärte Dynamos Geschäftsführer Jürgen Wehlend im Sudhaus der weltbekannten Brauerei am Freitag.

"Dynamo ist viel wert!"

Radeberger-Chef Axel Frech betonte indes: "Das ist quasi unser Wohnzimmer. Wir haben in der Vergangenheit immer mal wieder angeklopft, jetzt hat das Gesamtpaket gestimmt." Der Kontrakt läuft über fünf Jahre. Und auch wenn keine Zahlen offiziell präsentiert wurde, ließ Frech durchklingen: "Dynamo ist viel wert!" Außerdem hat Radeberger die Stadion-Namensrechte erworben. Der Bierbrauer kommt damit dem Wunsch der Fans nach, den Namen "Rudolf Harbig-Stadion" zu erhalten. Frech stellte klar: "Das war uns eine Herzensangelegenheit."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
28.08.2021