In Dubai

Parallel zur WM-Endphase: Liverpool spielt Einladungsturnier

Liverpool reist während der WM-Pause nach Dubai. Foto: Getty Images
Liverpool reist während der WM-Pause nach Dubai. Foto: Getty Images

Den FC Liverpool trifft die WM-Endrunde in Katar vergleichsweise glimpflich. Sieben Profis von Jürgen Klopp sind für ihre Nationalmannschaften berufen worden, somit ist eine große Trainingsgruppe übrig, mit der es schon wenige Tage nach dem Endspiel wieder in Pflichtspielen zur Sache geht. Die Reds nutzen die Pause derweil auch für ein Einladungsturnier.

Am Dienstagmorgen haben die Verantwortlichen im Rahmen einer Pressekonferenz die Details zum sogenannten Dubai Super Cup bekanntgegeben. Am 11. Dezember trifft Liverpool auf Olympique Lyon, fünf Tage später auf die italienischen Meister von der AC Mailand. Als vierter Teilnehmer ist der FC Arsenal am Start, wobei es kein Aufeinandertreffen der Premier-League-Klubs geben wird. Das Turnier soll Liverpool als Vorbereitung auf die nächste Saisonphase dienen und die Monotonie des Trainingsbetriebs aufbrechen.

Besondere Punktwertung

Dass auch das Geld eine Rolle spielt, liegt wohl auf der Hand. Insgesamt verbringen die Stars des LFC laut des Liverpool Echo zwölf Tage in Dubai, es sollen auch bei der WM ausgeschiedene Profis nach und nach zur Gruppe stoßen. Interessant ist derweil auch, wie bei dem Turnier der Sieger gekürt wird. Für die Sieger der Partien gibt es drei Punkte, bei einem Remis erhalten beide Teams zwei Zähler. Zudem findet nach jeder Begegnung ein Elfmeterschießen statt, bei dem der Sieger einen Bonuspunkt erhält. Die Spiele von Liverpool finden im Übrigen an Tagen statt, an denen bei der WM-Endrunde in Katar keine Partien auf dem Programm stehen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
15.11.2022