Wollte im Sommer wechseln

Paqarada spricht erstmals nach der Köln-Transfersperre

Paqarada soll nächste Saison nach Köln wechseln. Foto: Martin Rose/Getty Images
Paqarada soll nächste Saison nach Köln wechseln. Foto: Martin Rose/Getty Images

FC St. Paulis Leart Paqarada stand eigentlich schon als Neuzugang des 1. FC Köln für die kommende Saison fest. Doch nun hat die FIFA eine Transfersperre gegen die Kölner verhängt. Paqarada spricht erstmals über seine Situation.

Ende Januar hatte Leart Paqarada bekannt gegeben, nach drei Jahren den FC St. Pauli zu verlassen und zur neuen Saison zum 1. FC Köln zu wechseln. Aber seit vergangener Woche steht fest, dass der Bundesligist für zwei Transferperioden auf dem Transfermarkt handlungsunfähig sein wird. Grund dafür ist ein Transferstreit um den 17 Jahre alten Stürmer Jaka Cuber Potocnik (fussball.news berichtete).

"Ich bin guter Dinge"

Was bedeutet dies nun für Paqarada? "Wir sind im Austausch. Mir geht es gut. Um mich muss man sich keine Sorgen machen. Ich bin guter Dinge", sagte der Verteidiger dem NDR-Hörfunk nach dem Zweitliga-Spiel seines Klubs am Samstag gegen Jahn Regensburg (1:0). Noch steht aus, wie es weitergehen wird. Der 1. FC Köln hatte bereits erklärt, beim internationalen Sportgerichtshof CAS Berufung einlegen zu wollen.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
03.04.2023