Zurück zum Artikel

Torwart-Roulette

Onana als Nachfolger für Hradecky? Völler: "Absoluter Blödsinn!"

Andre Onana, hier im Tor von Ajax Amsterdam, sucht nach einer neuen Herausforderung. Die Tür bei Bayer 04 Leverkusen scheint geschlossen zu sein.
Andre Onana, hier im Tor von Ajax Amsterdam, sucht nach einer neuen Herausforderung. Die Tür bei Bayer 04 Leverkusen scheint geschlossen zu sein. (Foto: Catherine Ivill/Getty Images)

Zugegeben: Lukas Hradecky ist mit seinen 30 Jahren nicht mehr der Jüngste. Für einen Torwart wiederum ist das noch kein Alter! Und überdurchschnittliche Leistungen hat der finnische Nationaltorhüter in der vergangenen Saison bei Bayer 04 Leverkusen auch gezeigt. Es gibt also keinen Grund an der Position zu rütteln, oder doch?

Unter anderem brachte die niederländische Zeitung De Telegraaf zuletzt zum Vorschein, dass Bayer 04 Leverkusen ein Angebot über 20 Millionen Euro für Torhüter Andre Onana von Ajax Amsterdam abgegeben habe. Der Kameruner ist die Nummer eins bei Ajax und ganz bestimmt nicht gewillt, sich in Leverkusen als Ersatz-Keeper auf die Bank zu setzen. Warum sollte Bayer den 24-Jährigen dann also kaufen? Will man bei der Werkself etwa Hradecky loswerden? "Das ist gar kein Thema, absoluter Blödsinn", wird Geschäftsführer Sport Rudi Völler im kicker zitiert. "Wir haben mit Lukas einen absoluten Top-Torhüter."

Onana und Bosz mit "spezieller Verbindung"

Auch Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes dementierte die Gerüchte um den Ajax-Keeper. "Onana ist kein Thema", sagte der 38-Jährige und stützte sich wie sein Vorredner auf die aktuelle Nummer eins Hradecky. Jedoch ist der niederländischen Presse zu entnehmen, dass Bayer04-Trainer Peter Bosz viel von Onana hält. Demnach habe Bosz noch eine "spezielle Verbindung" zum Ajax-Keeper, den Bosz aus seiner ehemaligen in Amsterdam noch kennt. Da die Verantwortlichen von Bayer 04 Leverkusen nun eindeutig Stellung bezogen haben, wird sich Onana weiter umschauen müssen. Immerhin sollen der FC Barcelona und der FC Chelsea interessiert sein.

 

Tom Jacob  
27.07.2020