Für die 2. Bundesliga

Oldie-Offensive auf dem Transfermarkt: S04 setzt auf Erfahrung

Schröder fungiert neuerdings als Sportdirektor auf Schalke.
Schröder fungiert neuerdings als Sportdirektor auf Schalke. Foto: Imago

Der FC Schalke 04 hat vor Saisonstart bereits sechs Neuzugänge zu vermelden. Auffällig ist durchaus das Alter der Transfers.

Danny Latza (31 Jahre alt, kommt von Mainz 05), Simon Terodde (33, HSV), Victor Palsson (30, Darmstadt), Marcin Kaminski (29, Stuttgart), Thomas Ouwejan (24, Alkmaar) und Reinhold Ranftl (29, Linz): Der FC Schalke 04 hat bis dato sechs Spieler im Durchschnittsalter von 29,3 Jahren unter Vertrag genommen. Wie die Bild-Zeitung in einem Bericht angibt, wollen die Verantwortlichen von S04 mit ihren Transfers vor allem auf Erfahrung setzen, um in einer kämpferischen und stressigen zweiten Liga bestehen zu können.

HSV ein warnendes Beispiel

Die Routiniers sollen vorangehen und als Leader agieren. Dass Erfahrung wichtig ist, um am Ende aufzusteigen, bewiesen die letzten Aufsteiger. Das Durchschnittsalter aller Aufsteiger der letzten zehn Jahre liegt bei 25,97. Jedoch sind die Verstärkungen auch mit einem Risiko verbunden, bewies gerade der HSV, dass es selbst mit den Verpflichtungen von gestandenen Profis schiefgehen kann, den Aufstieg zu schaffen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
11.06.2021