Ab Juli 2022

Offiziell: Rolfes beerbt Völler als Bayer-Geschäftsführer

Rolfes wird zum 1. Juli 2022 befördert.
Rolfes wird zum 1. Juli 2022 befördert. Foto: Frederic Scheidemann/Getty Images

Bayer Leverkusen hat den Nachfolger von Rudi Völler präsentiert: Der aktuelle Sportdirektor Simon Rolfes löst ihn zum 1. Juli 2022 als Geschäftsführer ab.

Simon Rolfes wird ab dem 1. Juli 2022 in die Position des Geschäftsführers Sport befördert. Dies teilte Bayer Leverkusen am Freitag auf seiner Website mit. Rolfes löst somit Rudi Völler ab, dessen Vertrag als Geschäftsführer im Sommer 2022 ausläuft. Völler wird der 'Werkself' nach seinem Abgang aus der operativen Verantwortung jedoch auch in Zukunft mit Rat und Tat zur Seite stehen, kündigte der Bundesliga an.

"Ehre, für diesen Klub, künftig noch mehr Verantwortung übernehmen zu dürfen"

Der Weltmeister von 1990 wird zum 1. Juli 2022 Mitglied des Gesellschafterausschusses und darüber hinaus Bayer 04 als Botschafter in der Öffentlichkeit repräsentieren. Rolfes freut sich indes über die Beförderung. "Ich möchte mich für das in mich gesetzte Vertrauen bedanken. Es ist mir eine Ehre, für diesen Klub, dem ich so viel verdanke, künftig noch mehr Verantwortung übernehmen zu dürfen", lässt sich der 39-Jährige zitieren.

Rolfes weiter: "Ich sehe dies aber ausdrücklich nicht als Belohnung, sondern als Auftrag und Ansporn, alle sportlichen Bereiche von Bayer 04 immer wieder weiterzuentwickeln und besser zu machen. Wir haben viel vor. Mein Dank gilt außerdem Rudi Völler, von dem ich mir vieles abschauen konnte, was für das Handwerk eines guten Fußball-Managers wichtig ist." Völler hatte derweil schon zuvor seinen bevorstehenden Abschied als Geschäftsführer verkündet.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
26.11.2021