Sanktion

Offiziell: Premier League zieht Everton zehn Punkte ab!

Everton befindet sich in der Premier League nun auf einem Abstiegsplatz. Foto: Naomi Baker/Getty Images
Everton befindet sich in der Premier League nun auf einem Abstiegsplatz. Foto: Naomi Baker/Getty Images

Dem FC Everton wird in der Premier League eine Reduktion von zehn Punkten aufgebrummt. Die Toffees sollen gegen die Rentabilitäts- und Nachhaltigkeitsregeln verstoßen haben.

Verstoß gegen Rentabilitäts- und Nachhaltigkeitsregeln

In der Premier League rutscht der FC Everton vom 14. auf den 19. Tabellenplatz. Grund ist ein Punktabzug von zehn Zählern, der dem Klub aus Liverpool auferlegt wird. In einer Erklärung der Premier League heißt es: "Eine unabhängige Kommission hat dem FC Everton einen sofortigen Abzug von zehn Punkten wegen eines Verstoßes gegen die Rentabilitäts- und Nachhaltigkeitsregeln (PSR) der Premier League auferlegt."

Everton will Berufung einlegen

Weiter lautet es: "Die Premier League hatte Anfang des Jahres eine Beschwerde gegen den Verein eingereicht und den Fall an eine unabhängige Kommission verwiesen. Während des Verfahrens räumte der Verein ein, dass er für den Zeitraum bis zur Saison 2021/22 gegen die PSR verstoßen hatte, das Ausmaß des Verstoßes blieb jedoch strittig." Jene Kommission soll im vorigen Monat infolge einer fünftägigen Anhörung festgestellt haben, "dass die PSR-Berechnung des Everton FC für den betreffenden Zeitraum einen Verlust von 124,5 Mio. Pfund ergab, wie von der Premier League behauptet, was den nach den PSR zulässigen Schwellenwert von 105 Mio. Pfund überschritt. Die Kommission kam zu dem Schluss, dass eine sportliche Sanktion in Form eines Abzugs von zehn Punkten verhängt werden sollte. Diese Sanktion tritt sofort in Kraft." Everton, das zuvor angekündigt hatte, seine Position "energisch zu verteidigen", plant, gegen die Sanktion Berufung einzulegen und bezeichnete sie als "völlig unverhältnismäßig und ungerecht".

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
17.11.2023