Gelingt die Kehrtwende?

Offiziell: HSV entlässt Thioune - Hrubesch übernimmt

Der Hamburger SV trennt sich von Thioune.
Der Hamburger SV trennt sich von Thioune. Foto: Imago

Der Hamburger SV zieht nach zuletzt fünf sieglosen Spielen in Serie die Reißleine und entlässt Daniel Thioune. Bis zum Saisonende übernimmt Klub-Ikone Horst Hrubesch das Amt des Cheftrainers.

Zum dritten Mal in Folge droht der HSV den Aufstieg in die Bundesliga zu verpassen. Die Rothosen reagieren deshalb und entlassen den vor der Saison vom VfL Osnabrück gekommenen Daniel Thioune. Dies gaben die Hamburger am Montagmorgen offiziell bekannt. Vorstand Jonas Boldt und Sportdirektor Michael Mutzel informierten die Mannschaft am Montagmorgen über die Entscheidungen. Am Montagnachmittag findet die erste Trainingseinheit unter der Regie Hrubeschs statt.

HSV-Aufstieg gefährdet - gelingt mit Hrubesch die Kehrtwende?

Nach 31 Spielen rangiert der HSV mit 52 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Verfolger Holstein Kiel liegt allerdings nur zwei Punkte dahinter und hat außerdem noch drei Partien in der Hinterhand. Somit haben die Hamburger den Aufstieg nicht mehr selbst in der eigenen Hand.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
03.05.2021