Möglicher Arsenal-Abgang

Özil-Abschied? Star-Moderator feiert: "BOOM! Endlich"

Özil spielt beim FC Arsenal keine Rolle mehr.
Özil spielt beim FC Arsenal keine Rolle mehr. Foto: Imago Images

Der bekannte britische Moderator Piers Morgan hat mal wieder gegen den beim FC Arsenal degradierten Mesut Özil geschossen. Der Grund aus Sicht des TV-Stars aber ein freudiger: Der Ex-Nationalspieler von Deutschland soll bei den Gunners vor dem Abschied stehen.

Mesut Özil könnte den FC Arsenal, für den er in der laufenden Saison noch kein Pflichtspiel bestritt, offenbar noch im Januar verlassen. Als mögliche Destinationen werden Fenerbahce Istanbul und D.C. United gehandelt. Piers Morgan, wahrlich kein Fan des deutschen Offensivkickers, teilte nun auf Twitter gegen den Arsenal-Star aus - und das nicht zum ersten Mal.

"Endlich, eine gute Nachricht in 2021"

Nach den Gerüchten um den Özil-Abgang schrieb Morgan auf seinem Account: "BOOM! Endlich, eine gute Nachricht in 2021. Wenn du eine (covid-sichere) Mitfahrgelegenheit zum Flughafen brauchst, lass es mich wissen." Der 55-jährige Reporter stichelte bereits im November gegen den gebürtigen Gelsenkirchener, der 2014 mit Deutschland Weltmeister wurde, und twitterte damals: "Ich muss sagen, Mesut Özil, ich bewundere deine Nerven, die Arsenal-Fans, die dein Gehalt bezahlen, zu nerven, wenn man bedenkt, dass du 350.000 Pfund UNSERES Geldes in der Woche bekommst, um auf dem Ar*** zu sitzen."

Wechsel zu Fenerbahce fix? Das sagt Özils Berater

Ob Özil, dessen Vertrag bei Arsenal im Sommer ausläuft, nun tatsächlich seinen vorzeitigen Abgang aus London vollzieht? Laut seinem Berater Erkut Sögüt sei die Situation noch offen. "Uns war nicht gestattet, vor dem 1. Januar zu verhandeln, deshalb fangen wir gerade erst an, uns mit den Optionen, Nummern und Details zu befassen”, sagte Sögüt bei ESPN und erklärte: "Wenn wir im Januar gehen wollen, muss ich mit Arsenal sprechen. Wollen wir im Sommer gehen, dann nicht. Das ist die Situation. In den nächsten sieben bis zehn Tagen wird alles etwas klarer sein, weil die Dinge sich jetzt, wo das Transferfenster geöffnet ist, beschleunigen können."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
07.01.2021