2. Bundesliga

Nur noch vier Punkte: St. Pauli eröffnet Jagd auf den HSV

St. Pauli will den HSV noch abfangen. Foto: Getty Images
St. Pauli will den HSV noch abfangen. Foto: Getty Images

In der 2. Bundesliga ist die Entscheidung über den ersten direkten Aufsteiger vertagt. Der FC St. Pauli hat die Feierlichkeiten des SV Darmstadt am Samstagabend mit einem klaren Auswärtssieg am Böllenfalltor zunichte gemacht. Die Kiezkicker wähnen sich selbst im Rennen um den Relegationsplatz nun mit guten Chancen. Die Jagd auf den Hamburger SV ist endgültig eröffnet.

Das war die Botschaft nach dem 3:0 in Darmstadt, das zuvor letztmals im April 2022 ein Zweitliga-Heimspiel verloren hatte. "Nächste Woche kommt Fortuna Düsseldorf. Das ist ein Verfolgerduell um Platz drei", zitiert das Hamburger Abendblatt Fabian Hürzeler. "Wenn wir da gewinnen, dann sind wir mindestens über Nacht einen Punkt dran, und dann schauen wir mal, was passiert", so der Chefcoach im Hinblick auf das nächste Samstagabendspiel für St. Pauli.

"Dann mal gucken, was der HSV macht"

Der Druck läge klar auf dem HSV, der erst am Sonntagnachmittag bei Jahn Regensburg nachziehen würde. Trotz des Siegs der Rothosen im Stadtderby spricht der Trend klar für die Mannen vom Millerntor: In der Rückrunde hat St. Pauli schon 13 Punkte aufgeholt, jetzt sollen es eben noch vier Zähler mehr werden. So offensiv wie am Samstagabend hatte das zuvor noch niemand formuliert. "Wir müssen unsere nächste Aufgabe in Düsseldorf erfüllen und werden uns gewissenhaft darauf vorbereiten. Und dann mal gucken, was der HSV macht", erklärte etwa Marcel Hartel vielsagend.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
07.05.2023