Stürmer verrät

Nürnbergs Duah über BVB-Legende: "Er hat mir viel beigebracht"

Duah (l.) am ersten Spieltag gegen den FC St. Pauli (2:3). Foto: Cathrin Mueller/Getty Images
Duah (l.) am ersten Spieltag gegen den FC St. Pauli (2:3). Foto: Cathrin Mueller/Getty Images

Der 1. FC Nürnberg hat im Sommer Kwadwo Duah vom FC St. Gallen verpflichtet. Der Stürmer hat nun verraten, warum ihm ausgerechnet eine Legende von Borussia Dortmund geholfen hat, Abschlussstärke zu erlangen.

Kwadwo Duah wurde in der Jugend der Young Boys Bern ausgebildet und schaffte dort den Durchbruch bei den Profis. Der 25-Jährige lernte damals von keinem Geringeren als Stephane Chapuisat. Letzterer erzielte in 283 Pflichtspielen für Borussia Dortmund stolze 123 Tore und brachte Duah in Bern das Toreschießen bei.

Chapuisat war in Bern Duahs Stürmer-Trainer

"Ich habe mir sicherlich viel von ihm abgeschaut. Er hat mir viel beigebracht. Von ihm habe ich diese Schusstechnik, dieses Feingefühl, die Abstimmung, wann ich in die Tiefe starten muss und noch einiges andere", offenbarte der Neuzugang des 1. FC Nürnberg nun im Interview mit der Bild-Zeitung. Dennoch gab er sich zurückhaltend, was sein Toranzahl-Ziel betrifft. "Das werde ich nicht sagen, aber sicher so viele Tore wie nur möglich", versprach der Schweizer.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
12.08.2022