Mutmacher

Noveski traut Ex-Kollegen Svensson den Klassenerhalt zu

Kann der FSV Mainz bald häufiger jubeln?
Kann der FSV Mainz bald häufiger jubeln? Foto: Getty Images

Der FSV Mainz 05 hat auf Platz 17 stehend alles auf Null gestellt und mit Bo Svensson einen neuen Trainer installiert. Der frühere Profikollege Nikolce Noveski traut dem Dänen und dem Team noch einiges zu.

Der FSV Mainz 05 hat dem Klub wieder die DNA zugefügt, die es für den Kampf um den Ligaverbleib benötigt. Davon jedenfalls ist Nikolce Noveski im Gespräch mit Bild überzeugt: "Insgesamt ist das mit Christian Heidel als Sportvorstand, Martin Schmidt als Sport-Direktor und eben Bo Svensson eine optimale Lösung."

Noveski glaubt an Svensson

Als Mutmacher dient dabei die 2:5-Niederlage beim deutschen Rekordmeister: "Das Spiel beim FC Bayern München war schon 50 Minuten lang richtig stark." Nun gilt es für den neuen Trainer, das Ruder herumzureißen: "Wenn Bo da weitermacht, dann ist auch der Klassenerhalt noch drin. Ich traue ihm das absolut zu."

Florian Bolker  
06.01.2021