Chelsea will Stürmer

Noch keine Einigung im Aubameyang-Poker, aber...

Aubameyang (l.) könnte bald wieder in England auflaufen. Foto: Alex Caparros/Getty Images
Aubameyang (l.) könnte bald wieder in England auflaufen. Foto: Alex Caparros/Getty Images

Der FC Chelsea soll weiterhin am Transfer von Pierre-Emerick Aubameyang arbeiten. Eine Einigung mit dem FC Barcelona steht allerdings noch aus.

Am Mittwochabend stand Pierre-Emerick Aubameyang beim Benefizspiel gegen Manchester City (3:3) möglicherweise das letzte Mal für den FC Barcelona auf dem Rasen. Der Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:1 befindet sich dem Vernehmen nach vor dem Wechsel zurück in die Premier League. Beim FC Chelsea soll der 33-Jährige die Offensive von Trainer Thomas Tuchel verstärken.

Reichen 20 Millionen Euro für Aubameyang?

Wie die Sport bereits berichtet hatte, soll beim FC Barcelona seitens der Londoner ein letztes Angebot für Aubameyang eingegangen sein. Demnach würden die Blues für den früheren Dortmund- und Arsenal-Stürmer 20 Millionen Euro bieten. Laut Transferexperte Fabrizio Romano gab es am Mittwoch noch keine Einigung. Dies würde auch erklären, weshalb Aubameyang am Abend gegen Manchester City mitwirkte. Für Donnerstag seien jedoch neue Gespräche angesetzt. Ob die Parteien dabei eine Übereinkunft erzielen werden? Es bleibt spannend.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
25.08.2022