RB Leipzig

Nkunku zu Chelsea: Doch noch nicht alles fix?

Nkunku steht wohl vor dem Abschied am Saisonende. Foto: Getty Images
Nkunku steht wohl vor dem Abschied am Saisonende. Foto: Getty Images

Christopher Nkunku hat am Samstag mit einem Doppelpack beim Sieg über den VfL Bochum einmal mehr seine Qualitäten unter Beweis gestellt. Der Angreifer von RB Leipzig gilt längst als einer der besten Profis der Bundesliga und ihr möglicher nächster Top-Export in die Premier League. Ob ein Deal mit dem FC Chelsea schon spruchreif ist, da gibt es aber unterschiedliche Ansichten.

Das seriöse Online-Portal The Athletic hatte am Montagmorgen gemeldet, dass der 24-Jährige schon einen für den Sommer 2023 gültigen Vorvertrag unterschrieben habe und Chelsea sogar oberhalb der Ausstiegsklausel von kolportierten 60 Millionen Euro zahlen werde, um den Nationalspieler frühzeitig an Land ziehen zu können. Auch die Bild-Zeitung wähnt den Wechsel von Nkunku bereits als fix, wobei das Boulevardblatt anmerkt, dass es keinen rechtskräftigen Vorvertrag geben kann. Dennoch solle der Deal schon zeitnah verkündet werden. Jetzt tritt der TV-Sender Sky mit den eigenen Informationen auf die Bremse.

"Chelsea tut alles, um ihn 2023 zu verpflichten"

Demnach wolle Chelsea Nkunku zwar unbedingt und finden deshalb Gespräche und Verhandlungen statt. Von einer endgültigen Einigung könne aber noch nicht die Rede sein. Durchaus möglich aber, dass es sich um eine Frage der Zeit handelt. "Chelsea tut alles, um ihn 2023 zu verpflichten", erklärt Transferexperte Florian Plettenberg. Dem Vernehmen nach ist Nkunku dabei der Wunschspieler von Klubbesitzer Todd Boehly, der bereits im Sommer die Spendierhosen anhatte. Es ist nicht das erste Mal, dass beim Franzosen unterschiedliche Berichte vorliegen. Nachdem zuletzt von einem Medizincheck vor der Unterschrift bei Chelsea die Rede war, dementierte die französische Zeitung L'Equipe und meldete, dass eine Untersuchung von Nkunku im August lediglich versicherungstechnische Gründe gehabt  habe. Dies ist auch der Stand der Informationen von Sky.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
03.10.2022