Duell gegen FC Bayern

Mislintat optimistisch: Nimmt Stuttgart wieder einen Punkt aus München mit?

Der VfB Stuttgart feierte vergangene Saison ein 2:2 gegen den FC Bayern. Foto: Getty Images.
Der VfB Stuttgart feierte vergangene Saison ein 2:2 gegen den FC Bayern. Foto: Getty Images.

Der VfB Stuttgart wartet auf den ersten Bundesligasieg in dieser Saison. Das bevorstehende Auswärtsspiel beim FC Bayern lässt die Hoffnung auf drei Punkte schmälern, Sportvorstand Sven Mislintat ist dennoch optimistisch, etwas Zählbares mitnehmen zu können.

Duelle zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Bayern haben in der Bundesliga eine große Tradition, doch ebenso traditionell waren es in den vergangenen Jahren keine Highlights für die Schwaben. Die Bilanz seit der Saison 2010/11 steht bei 18 Niederlagen und jeweils einem Sieg sowie einem Unentschieden. Zwischen Dezember 2010 und Dezember 2017 kassierte der VfB gar 13 Niederlagen in Folge, der überraschende 4:1-Erfolg am 34. Spieltag der Saison 2017/18 durchbrach diese Serie. Der letzte Punktgewinn stammt derweil vom 33. Spieltag der vergangenen Saison, als die Partie in der Allianz Arena 2:2 endete.

Was Mislintat Mut macht

Auch am kommenden Wochenende gastiert Stuttgart in München, und trotz der beiden jüngsten Remis des deutschen Rekordmeisters sprechen die Zahlen eine klare Sprache: Noch ist der VfB sieglos, die bisherige Saison ist von vier Unentschieden und einer Niederlage geprägt. Der FC Bayern hat indes zehn Zähler auf dem Konto und 17 Tore erzielt - Stuttgart lediglich 4. Seinen Optimismus behält Sven Mislintat dennoch: "Wir wissen, dass wir auf eine unfassbare Mannschaft treffen. Auch wenn es in München relativ schwierig sein wird: Wir fahren nichtsdestotrotz mit dem guten Gefühl vom letzten Jahr hin", wird der Sportdirektor vom kicker zitiert. Doch aller Voraussicht nach wird es einen sehr guten Tag benötigen, um den Branchenprimus zu ärgern.

Florian Bajus  
08.09.2022