Ab Juli für den BVB aktiv

"Niki, das ist deine letzte!": Bayern-Kollegen ärgerten Süle

Süle verlässt den FC Bayern ablösefrei. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images
Süle verlässt den FC Bayern ablösefrei. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Niklas Süle gewann mit dem FC Bayern unter anderem fünfmal die deutsche Meisterschaft und verabschiedet sich nun Richtung Borussia Dortmund. In München geht man - auch mit etwas Humor - davon aus, dass der deutsche Nationalspieler beim BVB keine weitere Meisterschale mehr in den Händen halten wird. Der Verteidiger sieht dies anders.

"In dem Moment, in dem ich die Schale in Händen hielt, haben einige Mitspieler von hinten aber schon gerufen: 'Niki, das ist deine letzte!'", sagte Niklas Süle im Interview mit der Sport Bild über seine letzte gewonnene Meisterschaft mit dem FC Bayern. Der 26-Jährige stellte allerdings klar: "Natürlich glaube ich daran, dass ich mit Dortmund Meister werden kann." Seine Bayern-Kollegen zogen ihn aber nicht erst an der Meisterfeier auf, bereits Wochen zuvor tauchte ein Video aus dem Training auf, in dem Leroy Sane Süle mutmaßlich mit Dortmund-Fängesängen neckte.

Als Süle auf dem Zaun stand: Bayern-Fans stichelten gegen den BVB

Mit dem Schritt vom FC Bayern zu Borussia Dortmund vollzieht Süle immerhin einen brisanten Wechsel, zeigte er sich jedoch umso überraschter von der Reaktion der Bayern-Fans. Er stieg nämlich zum Abschied auf den Zaun der Südkurve der Allianz Arena. "Als ich in die Gesichter der Bayern-Fans sah, merkte ich, dass da viel Galgenhumor mit dabei war. Deshalb kann ich das schon sehr gut einordnen. Das war nicht böse gemeint, ein bisschen ironisch", so Süle über die Schmähgesänge gegen den BVB. Der Defensivspieler erinnerte sich: "Im Februar kam raus, dass ich nach Dortmund gehe. In mein erstes Heimspiel danach ging ich mit gemischten Gefühlen, was mich erwarten würde. Doch auch damals riefen die Fans meinen Namen, es gab keine Pfiffe." Von einer solchen "Reaktion war ich überwältigt. So war es auch auf dem Zaun: Für mich war es nicht selbstverständlich, dass mir die Fans so einen Abschied bereitet haben", so Süle.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
18.05.2022