0:2 in München

Niederlage gegen Bayern beschäftigt Xavi immer noch: "Die Verärgerung ist groß"

Xavi verlor mit seiner Mannschaft beim FC Bayern. Foto: Fran Santiago/Getty Images
Xavi verlor mit seiner Mannschaft beim FC Bayern. Foto: Fran Santiago/Getty Images

Der FC Barcelona tritt am Samstag (16.15 Uhr) in LaLiga gegen den FC Elche an - und ist um Wiedergutmachung für das 0:2 in der Champions League gegen den FC Bayern bemüht. Jene Niederlage schmerzt Trainer Xavi Hernandez auch noch Tage danach.

Am vergangenen Dienstag gab es für den FC Barcelona den ersten schweren Rückschlag in der Saison 2022/23. Denn Barca verlor auswärts in der Champions League beim FC Bayern sein erstes Pflichtspiel in der noch jungen Spielzeit. "Wir können jede Mannschaft schlagen, aber das muss man zeigen. Wenn man sich unser Spiel ansieht, dann muss man es gewinnen. Es ist schade, denn es war eine Leistung für drei Punkte, nicht mal für ein Unentschieden", haderte Xavi am Freitag auf der Pressekonferenz vor dem Duell mit dem FC Elche noch immer mit der Pleite in München.

"Wir haben die Bilder auch den Spielern gezeigt, daraus muss man lernen"

"Wenn man die vergebenen Chancen sieht, dann fehlte uns die Effektivität und dass wir in Details besser aussehen. Du musst 90 Minuten konzentriert bleiben", erklärte der Übungsleiter der Katalanen und fügte an: "Wir haben die Bilder auch den Spielern gezeigt, daraus muss man lernen. Die Verärgerung ist groß, aber gut. Der Fußball geht weiter." Laut dem einstigen Mittelfeldstar sollte es nun die Aufgabe seiner Mannschaft sein, den Fokus wieder nach vorne zu richten - und Elche zu schlagen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
17.09.2022