Linksverteidiger

Nicht nur Sosa: Barca soll auch an Angelino dran sein

Der FC Barcelona beobachtet angeblich auch Angelino. Foto: RONNY HARTMANN/AFP via Getty Images
Der FC Barcelona beobachtet angeblich auch Angelino. Foto: RONNY HARTMANN/AFP via Getty Images

Der FC Barcelona will im Sommer wohl die Linksverteidiger-Position verstärken. Borna Sosa vom VfB Stuttgart soll ein Kandidat sein, aber nicht der einzige. Denn auch Angelino von RB Leipzig steht offenbar im Fokus.

Dass der FC Barcelona an Borna Sosa Interesse zeigen soll, wurde seitens deutscher und spanischer Medien unlängst berichtet. Zum Saisonende könnte der Kroate den VfB Stuttgart wechseln, die Stuttgarter fordern rund 25 Millionen Euro, damit der Linksverteidiger aus seinem bis 2025 gültigen Vertrag rauskann. Mit Barca führt das Sosa-Management derweil schon Gespräche, berichtet der kicker.

Spanien-Rückkehr? Angelino: "Wäre eine schöne Sache"

Das Fachmagazin will aber auch wissen, dass der FC Barcelona sich alternativ für Angelino interessiert. Doch könnte ein Transfer des Defensivspieler von RB Leipzig schwieriger zu realisieren sein, da die Sachsen mindestens 40 Millionen Euro fordern dürften. Auf einen möglichen Wechsel nach Spanien im Sport1-Interview angesprochen, meinte der Außenbahnspieler vor wenigen Monaten indes recht offen: "Irgendwann ja, das wäre eine schöne Sache. Ich bin hier sehr zufrieden, aber natürlich würde ich eines Tages gerne nach Spanien zurückkehren."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
25.04.2022