Rückkehr nach Deutschland?

Nicht nur von Frankfurt: Götze soll drei Angebote vorliegen haben

Götze zog es 2020 von Borussia Dortmund zu PSV Eindhoven. Foto: Alex Livesey/Getty Images
Götze zog es 2020 von Borussia Dortmund zu PSV Eindhoven. Foto: Alex Livesey/Getty Images

Eintracht Frankfurt arbeitet offenbar an einem Transfer von Mario Götze. Doch die SGE wird im Werben um den Weltmeister von 2014 nicht allein sein. Neben dem amtierenden Europa-League-Sieger buhlen angeblich noch zwei weitere Vereine sehr konkret um den Angreifer von PSV Eindhoven.

Laut übereinstimmenden Medienberichten würde Eintracht Frankfurt gerne Mario Götze verpflichten. Und noch mehr: Der frühere Bundesliga-Profi, der einst für Borussia Dortmund und den FC Bayern am Ball war, soll sich einen Wechsel an den Main vorstellen können. Ein Vorteil für die SGE wäre wohl, dass Götze bei PSV Eindhoven eine Ausstiegsklausel im niedrigen einstelligen Millionenbereich besitzt. Angeblich liegt diese bei rund vier Millionen Euro.

Auch Benfica und Inter Miami sollen sich um Götze bemühen

Doch scheint der Ex-Nationalspieler damit nicht nur für die Hessen attraktiv zu sein. So berichtet der italienische Transferexperte Fabrizio Romano via Twitter, dass Götze drei Angebote auf dem Tisch liegen hat: Das von Eintracht Frankfurt, aber auch von Benfica Lissabon sowie von Inter Miami. Der 30-Jährige steht demnach vor der Entscheidung, ob er zurück in die Bundesliga, seinem Coach Roger Schmidt nach Portugal folgen oder in die USA will. Ob schon zeitnah mit einer Entscheidung zu rechnen ist, bleibt abzuwarten.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
18.06.2022