Verkleidung gegen Tottenham

Newcastle bittet Fans, auf arabische Kleidung zu verzichten

Die Fans von Newcastle United feiern die neuen Eigentümer. Foto: Getty Images.
Die Fans von Newcastle United feiern die neuen Eigentümer. Foto: Getty Images.

Im ersten Heimspiel von Newcastle United nach der Übernahme saudischer Investoren erschienen einige Anhänger der Magpies in Kopftuch und Gewand. Der Verein bittet, künftig darauf zu verzichten.

Die Übernahme von Newcastle United durch ein saudisches Konsortium sorgt für hitzige Diskussionen. Während die Fans des englischen Erstligisten allen voran den Abschied des ehemaligen Besitzers Mike Ashley feiern und darauf hoffen, dass der Verein in den kommenden Jahren zur europäischen Spitze gehören wird, hat die Premier League ein vorübergehendes Verbot von Sponsorenverträgen zwischen den Klubs und den Unternehmen ihrer Besitzer beschlossen, um die Investitionen der neuen Newcastle-Eigentümer einzudämmen (fussball.news berichtete). 

Fans erschienen in Gewand und Kopftuch

Zwar ging das erste Heimspiel nach der Übernahme mit 2:3 gegen Tottenham Hotspur verloren, dennoch war die Stimmung auf den Rängen ausgelassen, ehe ein Zuschauer vor der Halbzeitpause kollabierte. Einige Anhänger der Magpies erschienen in Anlehnung an die neuen Eigentümer sogar in Gewand und Kopftuch. Der Verein bat am Mittwoch jedoch, darauf zu verzichten.

"Birgt das Risiko, andere zu beleidigen"

 

 

 

 

In einer Stellungnahme, die der Klub auf Twitter geteilt hat, heißt es: "Newcastle United bittet seine Fans, bei Spielen keine traditionelle arabische Kleidung oder aus dem Nahen Osten stammende Kopfbedeckungen zu tragen, wenn sie solche Kleidung normalerweise nicht tragen würden. Niemand aus der neuen Eigentümergruppe fühlte sich durch die Kleidung der Fans, die auf diese Weise feierten, in irgendeiner Weise beleidigt. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass es kulturell unangemessen ist, sich so zu kleiden und es das Risiko birgt, andere zu beleidigen." In Zukunft dürften die Fans daher wieder in den Vereinsfarben Schwarz und Weiß erscheinen.

Florian Bajus  
20.10.2021