Gladbachs Mittelfeldmann

Neuhaus vor DFB-Debüt: "Ich kann noch viel verbessern"

Das DFB-Trikot trug Florian Neuhaus bereits in der U21-Auswahl. Foto: Getty Images

Nach einer starken Saison für Borussia Mönchengladbach wurde Florian Neuhaus nun erstmals auch für die DFB-Auswahl nominiert. Der 23-Jährige bleibt aber weiter demütig.

Für Florian Neuhaus von Borussia Mönchengladbach ist die Nominierung für die Nations League im September natürlich etwas ganz Besonderes. "Eine tolle Sache für mich", sagte er der Bild. Gegen die Schweiz (am 6. September in Basel) ginge es zudem gegen einige Gladbacher Teamkollegen. Sehr zu Freude des Mittelfeldspielers.

Trotz "Schritt nach vorn" noch viel Potential

Doch trotz seines bevorstehenden Debüts für Deutschland bleibt der ehemalige U21-Nationalspieler weiterhin selbstkritisch: "Ich habe zwar in der letzten Saison sicher einen Schritt nach vorn gemacht, aber ich höre nicht auf, täglich an mir zu arbeiten. Ich kann noch viel verbessern." Auch damit es nicht die letzte Löw-Nominierung bleibt.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
26.08.2020