Vor dem Bundesliga-Start mit Arminia

Neuhaus' Laune ist getrübt: "Müssen gegen Frankfurt eine andere Leistung zeigen"

Da guckt aber einer grimmig aus der Wäsche! Uwe Neuhaus will gegen Eintracht Frankfurt ein anderes Gesicht seiner Arminia sehen.
Da guckt aber einer grimmig aus der Wäsche! Uwe Neuhaus will gegen Eintracht Frankfurt ein anderes Gesicht seiner Arminia sehen. (Foto: Thomas F. Starke/Getty Images)

Nach dem peinlichen Pokalaus am vergangenen Montag startet Arminia Bielefeld am Samstag in die Bundesliga-Saison. Uwe Neuhaus kann sich dann auf sein Debüt als Erstliga-Cheftrainer freuen, auch wenn die Laune derzeit eher getrübt ist.

Die Vorfreude auf die erste Bundesliga-Saison in seiner Laufbahn als Cheftrainer ist verflogen. Nach dem Pokal-Aus gegen RW Essen (0:1) sagte Neuhaus: "Die Laune ist definitiv getrübt." Bis zum kommenden Samstag, wenn Arminia Bielefeld als Aufsteiger bei Eintracht Frankfurt in die Bundesliga startet, sind nur noch wenige Tage Zeit, die Stimmung aufzubessern. "Wir werden Dinge hinterfragen", kündigte der Arminia-Coach für die aktuelle Woche an. "Gegen Frankfurt müssen wir eine völlig andere Leistung zeigen."

Neuhaus 2002 mit dem BVB Deutscher Meister

Ein Vorteil könnte sein, dass Bielefeld gegen Eintracht Frankfurt als klarer Außenseiter antritt. "Das werden wir am Samstag sehen", antwortete Neuhaus auf fussball.news-Nachfrage. "Die Mannschaft weiß sicherlich, dass sie dann ein anderes Gesicht zeigen muss. Ob sie das vom Kopf her kann, mit dem Spiel im Nacken, das werden wir sehen." Für Neuhaus ist es die erste Bundesliga-Saison als Cheftrainer. Borussia Dortmund begleitete er von 1998 bis 2004 als Co-Trainer, wurde 2002 mit dem BVB Deutscher Meister.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
16.09.2020