DFB-Team

Neuhaus: "Haben uns das Leben selbst schwer gemacht"

Gladbachs Florian Neuhaus (m.) musste sich gegen Tschechien mit Deutschland auch in Zweikämpfen behaupten. Foto: Imago

Die deutsche Nationalmannschaft hat im Freundschaftsspiel gegen Tschechien einen unspektakulären 1:0-Sieg gefeiert. Mittelfeldspieler Florian Neuhaus äußerte sich nach der Partie.

Florian Neuhaus von Borussia Mönchengladbach betrachtete den 1:0-Heimsieg von Deutschland gegen Tschechien in Leipzig auf RTL relativ nüchtern: "Der Sieg war wichtig, wir haben wieder zu Null gespielt. Das zählt." Das DFB-Team enttäuschte über weite Strecken, trat allerdings auch mit einer B-Elf an, die Leistungsträger wurden für die Nations League geschont.

"Haben es verpasst nachzulegen"

Die erste Halbzeit, in der auch das Tor des Tages fiel, sei laut Neuhaus "ganz gut" gewesen. "Dann haben wir es aber verpasst das zweite Tor nachzulegen, haben es teilweise zu kompliziert gespielt und uns das Leben selbst schwer gemacht." Warum sich das DFB-Team so schwertat, lag auf der Hand: "Wir haben so noch nie zusammengespielt. Das hat man gemerkt."

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
11.11.2020