0:0 gegen Kopenhagen

Neuer: "Müssen es so hinnehmen"

Manuel Neuer hat erneut die Null gehalten. Foto: Getty Images.
Manuel Neuer hat erneut die Null gehalten. Foto: Getty Images.

Der FC Bayern hat sich in einem zähen Champions-League-Spiel mit 0:0 vom FC Kopenhagen getrennt. Für Manuel Neuer war es eines der Spiele, die es ohne Weiteres abzuhaken gelte.

Bereits im Hinspiel stellte der FC Kopenhagen den FC Bayern vor Probleme, dennoch gingen die Münchner seinerzeit als Sieger vom Platz. Nach dem erneuten Aufeinandertreffen stand indes ein torloses Remis zu Buche, weil die Gäste aus Dänemark erneut mit einer gut organisierten Defensive auffielen und obendrein gefährliche Nadelstiche setzen konnten.

Neuers nüchternes Fazit

Manuel Neuer avancierte mit einer Doppelparade in der 87. Minute zum heimlichen Matchwinner der Münchner, während seine Vordermänner trotz guter Ansätze nur neun Torschüsse zustande brachten. Zu hoch wollte der Keeper den Spielverlauf im Interview mit DAZN aber nicht hängen: "Wir müssen es so hinnehmen, wie es war. Sie standen sehr gut gestaffelt, haben gut verteidigt und hatten einen sicheren Ballbesitz."

Neuer vermisst Aktivität

Der auf vier Positionen veränderten Mannschaft habe "die Aktivität gefehlt", erläuterte Neuer, "wenn wir mehr Nadelstiche gesetzt hätten mit Laufwegen, die ihnen wehtun und Chipbällen, wäre es gefährlicher geworden." So aber blieb es bei einer nüchternen Partie mit einem gerechten Endresultat.

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
29.11.2023