Nur noch auf Rang drei

Neue KPMG-Analyse: Haaland verliert an Marktwert

Haaland verabschiedete sich am Samstag aus der Bundesliga. Foto: Getty Images
Haaland verabschiedete sich am Samstag aus der Bundesliga. Foto: Getty Images

Erling Haaland hat sich am Samstag standesgemäß mit einem Treffer aus der Bundesliga verabschiedet. Der Stürmer von Borussia Dortmund erzielte beim Sieg über Hertha BSC aus elf Metern sein 86. Tor im 89. Pflichtspiel für die Schwarzgelben. Die beeindruckende Quote soll er künftig bei Manchester City zeigen. Die Skyblues haben sich einen der begehrtesten Profis der Welt gesichert.

Mit der Verkündung des Transfers in der vergangenen Woche endeten monatelange Spekulationen, bei denen die längste Zeit Real Madrid und nicht ManCity als Favorit auf die Unterschrift von Haaland galt. Der Norweger tritt beim amtierenden englischen Meister und aktuellen Tabellenführer in die Fußstapfen seines Vaters Alf-Inge Haaland. Fußball-Romantiker kommen gewissermaßen also auch auf ihre Kosten, wenngleich City für viele wegen der emiratischen Geldgeber im Hintergrund ein Rotes Tuch darstellt. Mit Romantik so oder so nichts zu tun hat die Marktwert-Analyse des Wirtschaftsprüfungs-Unternehmens KPMG, die der TV-Sender Sky in regelmäßigen Abständen einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert.

Foden und Vinicius ziehen an Haaland vorbei

In der neusten Ausgabe muss Haaland seinen im Oktober 2021 eroberten Platz an der Spitze des weltweiten Marktwert-Rankings abtreten. Nunmehr ist sein künftiger Teamkollege Phil Foden nach Ansicht der Analysten von KPMG der wertvollste Fußballprofis des Planeten. Neben dem Engländer liegt auch Vinicius Junior von Real Madrid jetzt vor Haaland. 8,5 Millionen Euro beträgt das Minus beim Noch-BVB-Stürmer, unter den Top 10 hat niemand einen größeren Fehlbetrag vorzuweisen. Gut möglich aber, dass der Marktwert wieder in die Höhe schnellt, sobald der 21-Jährige in der Premier League kickt.

Premier League dominiert; Bellingham vertritt die Bundesliga

Denn die reichste und wohl auch sportlich anspruchsvollste Fußballliga der Welt stellt immerhin fünf der zehn wertvollsten Spieler, mit Haaland werden es sechs sein. Zwei der Ausnahmen ziehen gemeinsam im Mittelfeld des FC Barcelona die Fäden, Pedri und Frenkie de Jong haben es unter die Top 10 geschafft. Neben Vinicius ist ansonsten nur noch der bisherige Haaland-Kollege Jude Bellingham vom BVB vertreten. Den nächsten Bundesliga-Profi findet man erst auf Rang 13: Joshua Kimmich vom FC Bayern ist gleichzeitig auch der wertvollste Deutsche in der KPMG-Analyse.

Die zehn wertvollsten Profis der KPMG-Marktwertanalyse

10. Pedri, FC Barcelona, 102,49 Millionen Euro

9. Ruben Dias, Manchester City, 103,10 Millionen Euro

8. Harry Kane, Tottenham Hotspur, 103,63 Millionen Euro

7. Bruno Fernandes, Manchester United, 106,49 Millionen Euro

6. Jude Bellingham, Borussia Dortmund, 111,22 Millionen Euro

5. Trent Alexander-Arnold, FC Liverpool, 114,72 Millionen Euro

4. Frenkie de Jong, FC Barcelona, 114,85 Millionen Euro

3. Erling Haaland, Borussia Dortmund, 129,00 Millionen Euro

2. Vinicius Junior, Real Madrid, 129,34 Millionen Euro

1. Phil Foden, Manchester City, 135,41 Millionen Euro

(Angaben via Skysport.de)

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
16.05.2022