Zweimal Messi vs. CR7 in der Königsklasse

Nedved freut sich auf Champions-League-Duelle mit Barca

Nedved sieht Messi und Ronaldo immer noch ganz vorn. Foto: VALERY HACHE/AFP via Getty Images
Nedved sieht Messi und Ronaldo immer noch ganz vorn. Foto: VALERY HACHE/AFP via Getty Images

Die Auslosung der Champions-League-Gruppenphase am Donnerstag hielt ein besonderes Schmankerl bereit. Juventus Turin bekam aus Topf 2 den FC Barcelona zugelost. Damit kommt es gleich zweimal zum Aufeinandertreffen von Cristiano Ronaldo und Lionel Messi. Pavel Nedved kann es kaum erwarten.

"Es werden faszinierende Duelle, weil sie die beiden aus meiner Sicht immer noch besten Spieler der Welt gegeneinander stellen", so der Vizepräsident von Juventus bei Sky Italia. Nicht mehr als ein untergeordnetes Kapitel stellt dabei dar, dass es auch zum Duell zwischen Arthur Melo und Miralem Pjanic kommt, die die beiden Klubs im Sommer im Sinne eines buchhalterischen Tricks getauscht hatten. In der Champions League waren Messi und Ronaldo zuletzt 2011 aufeinander getroffen, insgesamt gab es das Duell der mehrfachen Weltfußballer im wichtigsten Klubwettbewerb Europas nur fünfmal.

Nedved will nicht im Winter in die Ukraine

Für Nedved und Juventus dürfte es aber auch darum gehen, die anderen Gegner nicht zu unterschätzen. Dinamo Kiev und Ferencvaros sind freilich krasse Außenseiter. Vor allem vor den Ukrainern ist der ehemalige tschechische Weltstar gewarnt. "Sie sind eine sehr solide Mannschaft mit einem erfahrenen Trainer, Mircea Lucescu. Wenn wir im Winter in die Ukraine müssen, wäre das eine zusätzliche Schwierigkeit." Ferencvaros wiederum sei eine große Unbekannte, jedoch habe jede Mannschaft in der Champions League die Qualität, auch große Gegner zu besiegen. Dennoch darf für Juventus, das seit Jahren dem Titel in der Königsklasse hinterherläuft, das Achtelfinale keine hohe Hürde sein.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
02.10.2020