Hütter-Nachfolge

Neben Favre-Rückkehr: Auch Farke ein Kandidat für Gladbach?

Farke gilt als Gladbach-Kandidat. Foto: Getty Images
Farke gilt als Gladbach-Kandidat. Foto: Getty Images

Komplett überraschend kam die Nachricht am Samstagnachmittag nicht mehr, dass Adi Hütter und Borussia Mönchengladbach nach einer Saison getrennte Wege gehen. Das Munkeln rund um die Fohlenelf war zuletzt kaum zu überhören. Die Suche nach einem Nachfolger für den Österreicher hat längst begonnen. Neben  einer Rückkehr Lucien Favre soll dabei auch Daniel Farke ein Kandidat sein.

Dies berichtet die Bild-Zeitung, auch die Rheinische Post sieht im 45-Jährigen einen Anwärter auf den Posten des Chefcoachs. Farke wäre sofort verfügbar, nachdem er Anfang März infolge des russischen Einmarschs in die Ukraine bei FK Krasnodar zurückgetreten war. Für den russischen Spitzenklub hat er nie ein Spiel angeleitet, denn Farke hatte erst Mitte Januar während der langen Winterpause der Premier Liga unterschrieben. Vor seinem Intermezzo in Krasnodar war der gebürtige Westfale knapp viereinhalb Jahre Trainer von Norwich City in England.

Zwei Aufstiege mit Norwich City

Die Canaries führte Farke gleich zweimal souverän in die Premier League, beide Male stieg der finanziell im Vergleich mit vielen Gegnern deutlich unterversorgte Klub aber sofort wieder ab. Den zweiten Abstieg erlebte der deutsche Trainer nicht mehr bis zum Ende mit, im November trennte sich Norwich von Farke. In Deutschland hat er sich vor allem als Coach der Zweitvertretung von Borussia Dortmund einen Namen gemacht, mit der er in 56 Partien nur sechs Niederlagen kassierte.

Mehr defensive Stabilität?

Farke gilt als Trainer, der eine Mannschaft entwickeln kann und langfristige Engagements bevorzugt. Die kurze Verweildauer in Russland ist der Ausnahmesituation eines illegitimen Angriffskriegs geschuldet. Nachdem der überfallartige Fußball der Red-Bull-Schule, für die Marco Rose und Adi Hütter standen, in Gladbach letztlich gescheitert ist, stünde Farke wie Favre für einen gemäßigteren spielerischen Ansatz, der im Idealfall vor allem auch mehr defensive Stabilität mit sich bringen würde. Fußball-Romantiker dürften sich die 'Heimkehr' von Favre wünschen, Farke wäre aber ebenso eine spannende Wahl.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
15.05.2022