Aktuell bei Ukraine-Klub

Neben Di Maria: Juve auch scharf auf Neres

Neres machte sich vor allem bei Ajax einen Namen. Foto: OLAF KRAAK/ANP/AFP via Getty Images
Neres machte sich vor allem bei Ajax einen Namen. Foto: OLAF KRAAK/ANP/AFP via Getty Images

Juventus Turins Planungen für die kommende Spielzeit schreiten wohl voran. Neben Paris Saint-Germains Angel Di Maria könnte mit David Neres vom ukrainischen Shakhtar Donetsk ein weiterer Offensivmann kommen.

Laut Informationen des italienischen Transferexperten Gianluca Di Marzio befindet sich Angel Di Maria mit Juventus Turin bereits in fortgeschrittenen Gesprächen bezüglich einer ab Anfang Juli beginnenden Zusammenarbeit. Der 34 Jahre alte Argentinier besitzt bei Paris Saint-Germain indes nur noch ein bis Saisonende gültiges Arbeitspapier und könnte danach ablösefrei seinen Weg ins Piemont finden.

Juve bereitet sich auf Dybala-Abgang vor

Doch Juventus Turin soll im Angriff weiter aufrüsten wollen, zumal Paulo Dybala den Verein nach Auslauf seines Vertrags verlassen wird. Wie Di Marzio vermeldet, steht deshalb auch David Neres im Fokus der 'Alten Dame'. Der 25-jährige brasilianische Flügelflitzer wechselte erst im vergangenen Januar von Ajax Amsterdam zu Shakhtar Donetsk, konnte aber aufgrund des Ukraine-Kriegs noch kein Pflichtspiel für seinen neuen Klub bestreiten. Ob er dies überhaupt machen wird, ist äußerst fraglich. Ein Transfer zu Juventus Turin könnte da schon deutlich wahrscheinlicher sein.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
29.04.2022