Lewandowski&Co auf Rekordjagd

Neben CL-Sieg: Diese Rekorde warten im Finale auf den FC Bayern

Auch Robert Lewandowski geht im Champions League-Finale mit dem FC Bayern auf Rekordjagd. Foto: Getty Images

Der FC Bayern München könnte mit dem Champions League-Sieg gegen Paris Saint Germain als zweiter Klub überhaupt zum zweiten Mal das "Triple" aus nationaler Meisterschaft, nationalem Pokalsieg und der Königsklasse feiern.

Einzig der FC Barcelona schaffte bislang das Kunststück des doppelten "Triples" (2009 und 2015). Der FC Bayern würde also Historisches erreichen und sich diese Bestmarke mit den Spaniern teilen. Doch das ist nicht die einzige Rekordmarke, die die Münchener im Blick haben. 

1. Lewandowski will Ronaldo einholen

Robert Lewandowski jagt als derzeit bester Torschütze den Allzeit-Rekord von Juve-Stürmer Cristiano Ronaldo. Der hatte 2013/14 17-mal für Real Madrid getroffen. Dafür benötigte er elf Einsätze. Der Pole steht derzeit bei 15 Treffern in neun Einsätzen. Bei zwei weiteren Treffern im Finale gegen Paris St. Germain würde der 32-Jährige mit dem Portugiesen gleichziehen. Bei einem Dreierpack schnappt er sich den Rekord ganz.

2. Torrekord könnte fallen

Der FC Bayern steht aktuell bei 42 Treffern in dieser Königsklassensaison. Dafür benötigten die Münchener gerade einmal zehn Partien. Der Rekord in der Champions League liegt bei 45 Treffen, aufgestellt vom FC Barcelona in der Saison 1999/00. Die Katalanen allerdings benötigen dafür 16 Partien, der FCB bestreitet im Finale seine elfte Partie. Mit drei Toren würde der Rekord geknackt werden, bei deren vier Treffern ein neuer aufgestellt. Die Bestmarke von Treffern pro Spiel ist dem Team von Hansi Flick ohnehin nicht mehr zu nehmen. Selbst ohne eigenen Treffer im Finale bliebe der Schnitt bei 3,81.

3. Elf Siege in Serie

Gewinnt der FC Bayern das Finale gegen Paris, hätte er alle elf Spiele in der laufenden Champions League-Saison gewonnen. Damit würden die Münchener den eigenen Rekord aus dem Jahre 2013 verbessern, den sie sich bislang mit Real Madrid teilen mussten. Allerdings waren beide Bestmarken bislang über eine Saison hinaus aufgestellt worden, der deutsche Rekordmeister würde seine elf Siege nun in einer einzigen feiern und so alle Spiele gewinnen. Auch das wäre Rekord.

Unabhängig davon ob der FCB den Henkelpott am Ende wirklich holt, viele Bestmarken sind schon vorab gefallen. Thomas Müller ist deutscher Rekordspieler in der Champions League, Robert Lewandowski und Serge Gnabry das treffsicherste Duo der Historie. Doch am Ende dürften dem FC Bayern alle Rekorde egal sein, solang sie das "Triple" feiern dürfen.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
23.08.2020