Wiedersehen als Fortune

Narey vor Rückkehr: Aufstieg "ein Muss für den HSV"

Narey überzeugt bei seinen ersten Einsätzen für Fortuna. Foto: Getty Images
Narey überzeugt bei seinen ersten Einsätzen für Fortuna. Foto: Getty Images

Der Hamburger SV hat am Samstagabend Fortuna Düsseldorf im Topspiel der 2. Bundesliga zu Gast. Es treffen zwei Traditionsklubs aufeinander, die leidlich mit dem Saisonstart zufrieden sein können. Für Khaled Narey ist es die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte.

Der Flügelspieler hatte den HSV im Sommer nach drei Spielzeiten verlassen, in denen die Rothosen jeweils mit der 'Holzmedaille' auf Platz vier leben mussten. "Es war schon hart, drei Jahre in Folge nicht aufzusteigen. Ich wollte mit dem HSV Bundesliga spielen", zitiert die Bild-Zeitung den Rückblick von Narey. Im vierten Anlauf soll es für die Hanseaten endlich klappen. "Es ist ein Muss für den HSV, aufzusteigen, ist Narey überzeugt.

Hennings "war immer der Jugendspieler"

Der 27-Jährige dürfte derweil durchaus mit besonderer Motivation zurückkehren, nachdem er in Hamburg aussortiert und mit einer Abfindung aus der Tür komplimentiert wurde. Die 'Wunden' sind beim zweiten Rückkehrer deutlich weniger frisch. Rouwen Hennings hat den HSV bereits 2009 verlassen. Der Stürmer hatte sich bei seinem Jugendklub nicht durchsetzen können, durfte nie für die Profis ran. "Dort war ich immer der Jugendspieler", erinnert Hennings seine Frustrationen im Volkspark. Mit 100 Toren in der 2. Bundesliga und im Oberhaus hat der Fortuna-Veteran längst bewiesen, dass der HSV in dieser Personalie daneben lag.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
11.10.2021