Vor Wechsel zum FC Bayern

Nagelsmann will sich mit dem Pokal verabschieden: "Hätte eine große Bedeutung"

Julian Nagelsmann will zum Abschied den DFB-Pokal mit RB Leipzig gewinnen. Foto: Imago.
Julian Nagelsmann will zum Abschied den DFB-Pokal mit RB Leipzig gewinnen. Foto: Imago.

Julian Nagelsmann will die Forderung von Oliver Mintzlaff erfüllen und RB Leipzig zum Abschied einen Titel bescheren. Der Gewinn des DFB-Pokals würde seine Zeit am Cottaweg abrunden, so der 33-Jährige.

Ab der kommenden Saison wird Julian Nagelsmann den FC Bayern trainieren, bis dahin hat der Cheftrainer von RB Leipzig aber noch die ein oder andere Hausaufgabe für seinen jetzigen Arbeitgeber zu erledigen. Auf der Pressekonferenz am Dienstag sowie im Vorfeld des Pokal-Halbfinals gegen Werder Bremen (2:1) forderte Geschäftsführer Oliver Mintzlaff nicht weniger als die erfolgreichste Bundesligasaison der Vereinsgeschichte und den ersten Titel. Der erste Schritt ist getan, die Roten Bullen stehen zum zweiten Mal nach 2019 im Pokalfinale. "Wir haben alles gegeben. Heute hat jeder gesehen, dass diese turbulente Woche keine Auswirkung auf die Leistung und Mentalität hatte. Die Jungs haben das Herz am rechten Fleck und am Ende verdient - wenn auch ein bisschen glücklich - gewonnen", sagte Nagelsmann nach dem späten Triumph über den SV Werder bei Sky.

Nagelsmann: "Mit einem Titel wäre es kompletter"

Im Mai soll dann im Olympiastadion der Pott gewonnen werden - egal ob gegen Borussia Dortmund oder Holstein Kiel, die das zweite Halbfinale am Samstagabend bestreiten werden: "Ich möchte mich gerne mit einem Titel verabschieden, natürlich hätte das eine große Bedeutung", sagte Nagelsmann und ergänzte mit Blick auf den bevorstehenden Wechsel zum FC Bayern: "Wir haben zwei sehr erfolgreiche Jahre hingelegt. Mit einem Titel wäre es natürlich deutlich kompletter. Ich glaube, das ist selbsterklärend."

Florian Bajus  
01.05.2021