Fan-Rückkehr geplant

Nagelsmann über Leipzigs Zuschauer-Konzept: "Großartige Nachricht"

Julian Nagelsmann freut sich über das geplante Zuschauer-Comeback.
Julian Nagelsmann freut sich über das geplante Zuschauer-Comeback. Foto: Imago Images

RB Leipzig plant, sein erstes Heimspiel der neuen Bundesliga-Saison gegen Mainz 05 vor Zuschauern auszutragen. Julian Nagelsmann zeigt sich begeistert von dem Vorhaben seines Klubs.

In Zusammenarbeit mit dem zuständigen Gesundheitsamt der Stadt Leipzig wurde ein standortindividuelles Konzept abgestimmt, das es ermöglicht zur Bundesliga-Partie zwischen RB Leipzig und Mainz 05 am 20. September rund 8.500 Zuschauern Einlass in die Leipziger Arena zu gewähren.

Letztes Spiel vor Zuschauern halbes Jahr her

"Es ist eine großartige Nachricht – vor allem für unsere Fans, aber auch für das Team", freute sich Trainer Julian Nagelsmann am Dienstag über das Projekt. "Das letzte Spiel mit Zuschauern liegt fast sechs Monate zurück und wir haben immer wieder betont, wie sehr uns die Fans und die Atmosphäre fehlen." Nagelsmanns Rechnung geht auf. Das letzte Pflichtspiel, das RB vor Publikum absolviert hatte, war der 3:0-Heimerfolg gegen Tottenham Hotspur im Rückspiel des Achtelfinales der Champions League. Den Sieg am 10. März bejubelten damals über 40.000 Zuschauer.

Vom Infektionsgeschehen abhängig

Das Leipziger Ansinnen ist letztlich allerdings vom regionalen Infektionsgeschehen abhängig. Gemäß Robert-Koch-Institut liegt die 7-Tage-Inzidenz (Fälle pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche) für Leipzig zum 1. September bei 3,2. Bleibt sie bis zum Mainz-Heimspiel unter 20, dürfen dem Spiel Teile der Fans beiwohnen.

Profile picture for user Andre Oechsner
Andre Oechsner  
01.09.2020