Zurück zum Artikel

Traum-Endspiel

Nagelsmann sieht deutsches Finale in der CL "im Bereich des Möglichen"

RB Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann (l.) und FC Bayern München-Coach Hansi Flick könnten sich schon bald im Champions League-Finale wieder gegenüberstehen.
RB Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann (l.) und FC Bayern München-Coach Hansi Flick könnten sich schon bald im Champions League-Finale wieder gegenüberstehen. (Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images)

Am kommenden Freitag startet die Champions League in ihre Schlussphase. Los geht es mit den noch auszutragenden Rückspielen im Achtelfinale. RB Leipzig ist da schon einen Schritt weiter, Trainer Julian Nagelsmann kann sich durchaus auch ein deutsches Finale vorstellen.

Zuletzt gab es das im Jahr 2013, als sich Borussia Dortmund und der FC Bayern München im Londoner Wembley-Stadion duellierten, Bayern setzte sich knapp mit 2:1 durch. Auch in diesem Jahr ist ein deutsches Finale in der Champions League noch möglich. RB Leipzig hat sich bereits für das Viertelfinale qualifiziert, der FC Bayern München steht mit einem Fuß bereits in der Runde der letzten acht, muss nur noch das 3:0 aus dem Hinspiel gegen den FC Chelsea über die Bühne bringen.

 

RB-Trainer Julian Nagelsmann kann sich dieses Szenario sogar vorstellen. "Träumen kann man ja, es ist ja im Bereich des Möglichen. Jetzt liegt es an uns, an den Bayern, das wahr zu machen", so der 33-Jährige gegenüber der Bild. Vor allem, weil ab dem Viertelfinale nur noch einzelne K.O.-Spiele zu absolvieren sind und das Endspiel so auch nur zwei Siege entfernt ist. Zunächst müssen die Leipziger jedoch erst einmal die nächste Runde gegen Atletico Madrid überstehen. "Sie sind deutlich weiter als wir, was die Erfahrung auf internationalem Niveau angeht", sagte Nagelsmann zum kommenden Gegner. Mit den Roten Bullen will der Coach "eine gewisse Unbekümmertheit" entgegensetzen.

Tom Jacob  
01.08.2020