RB-Coach angriffslustig

Nagelsmann über Bayern: "Heißt nicht, dass wir sie nicht schlagen können"

Julian Nagelsmann hält einen Sieg gegen den FC Bayern für möglich. Foto. Imago
Julian Nagelsmann hält einen Sieg gegen den FC Bayern für möglich. Foto. Imago

Am Samstag (18.30 Uhr) stehen sich RB Leipzig und der FC Bayern im Top-Spiel des 27. Spieltags gegenüber. RB-Coach Julian Nagelsmann lobt den Rekordmeister in den höchsten Tönen, gibt sich aber angriffslustig.

Wie eng das Rennen um die Meisterschaft wird, hängt vom Duell zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern ab. Die Leipziger haben vier Punkte Rückstand und können mit einem Sieg Druck auf die Bayern ausüben. Damit liegt der Druck vor dem Spiel wiederum bei RB, das bei einer Niederlage sieben Punkte hinter dem Abo-Meister wäre. Einfach wird die bevorstehende Aufgabe aber nicht nur deshalb, wie Julian Nagelsmann weiß: "Man hat gegen Stuttgart gesehen, wie stark die Bayern sind. Fußballerisch und mental", sagte der 33-Jährige gegenüber dem Sportbuzzer und erläuterte: "Die Stuttgarter beginnen klasse, bei Bayern fliegt Davies nach elf Minuten runter, dann schalten sie den Turbo ein und nach dem 4:0 wieder aus." 

"Auch wir können leider nicht in Bestbesetzung antreten"

Dennoch ist Nagelsmann angriffslustig. Der FCB verfüge zwar über "den besten Kader, die beste Mannschaft", doch "das heißt nicht, dass wir sie am Samstag nicht schlagen können", so der RB-Coach. Den Leipzigern könnte etwa zugutekommen, dass Robert Lewandowski wegen einer muskulären Verletzung ausfällt. "Jede Mannschaft der Welt ist mit ihm besser. Er ist ein kompletter Stürmer, es macht Spaß, ihm zuzuschauen", lobte Nagelsmann den 32-Jährigen. Mit Blick auf die Ausfälle von Marcel Halstenberg, Angelino, Kevin Kampl, Konrad Laimer und Dominik Szoboszlai betonte er allerdings: "Auch wir können leider nicht in Bestbesetzung antreten." 

Florian Bajus  
02.04.2021

Feed