RB patzt

Nagelsmann genervt nach Remis: "Spielen ja nicht 11 gegen 0!"

Julian Nagelsmann war nach dem 1:1 bedient.
Julian Nagelsmann war nach dem 1:1 bedient. Foto: Getty Images

RB Leipzig hat beim 1:1 in Frankfurt verpasst, den FC Bayern München stärker unter Druck zu setzen. Trainer Julian Nagelsmann reagierte anschließend genervt.

Mit einem Sieg bei Eintracht Frankfurt hätte RB Leipzig punktemäßig mit dem FC Bayern München gleich ziehen können. Doch am Samstagabend kamen die Sachsen nicht über ein 1:1 bei den Hessen hinaus. Julian Nagelsmann zeigte sich leicht gereizt: "Die Frage, warum man nicht da ist, wenn der FC Bayern mal patzt, wird ja oft gestellt. Wir spielen aber auch gegen Gegner und nicht 11 gegen 0."

Nagelsmann sauer nach Remis

Dem RB-Coach war der Ärger deutlich anzumerken, das 1:1 der Münchner gegen Werder Bremen hätte er gerne für sich genutzt. Allerdings verwies Nagelsmann zurecht auf die Qualität der Eintracht: "Wenn das alles so einfach wäre, dann würde ich nicht mehr mitfahren und den nächsten Gegner schon vorbereiten. Nur weil Bayern mal nicht dreifach punktet, dann gewinnt man nicht automatisch."

RB patzt auswärts zu häufig

Dennoch: Wenn Leipzig seinen hohen Ansprüchen gerecht werden will, dann benötigen sie vor allem eine stärke Auswärtsbilanz. In den vier Heimpartien holte das Nagelsmann-Team die volle Punktzahl, in der Fremde stehen bislang aber nur fünf von zwölf möglichen Zählern.

Florian Bolker  
22.11.2020