Bayern-Trainer

Nagelsmann: "Einfacher, Hoffenheim auf Abstiegsplatz zu übernehmen"

Nagelsmann ist etwas mehr als 100 Tage im Amt. Foto: Getty Images
Nagelsmann ist etwas mehr als 100 Tage im Amt. Foto: Getty Images

Julian Nagelsmann hat vor der Länderspielpause sein erstes Bundesliga-Spiel als Cheftrainer des FC Bayern verloren. Durch die Niederlage gegen Eintracht Frankfurt wird die Partie bei Bayer Leverkusen am Sonntag mitunter ein Duell um die Tabellenführung. Sie nach acht Spieltagen einzubüßen, wäre kein Drama, entspräche aber auch nicht dem Bayern-Naturell.

Die Erwartungshaltung an das Team des Rekordmeisters und an Nagelsmann persönlich ist immens. "Ehrlich gesagt ist es schwierig, einen erfolgreichen Klub zu übernehmen", sagt der Übungsleiter deshalb gegenüber den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Eine zehnte Meisterschaft in Folge wäre aus seiner Sicht der Fußball-Öffentlichkeit kaum noch eine Erwähnung wert, für ihn selbst aber ein absoluter Meilenstein. 

"Nach oben führen" leichter als oben anfangen?

"Und wenn wir nicht Meister werden, wird auf dich mit dem Finger gezeigt: Da, der Erste, der es seit neun Jahren nicht geschafft hat", unkt Nagelsmann. Zusammengefasst überrascht der 34-Jährige mit seiner Erkenntnis nach etwas mehr als 100 Tagen beim FC Bayern: "Ich empfand es als einfacher, Hoffenheim auf einem Abstiegsplatz zu übernehmen und dann nach oben zu führen." Mit der TSG hatte Nagelsmann seinerzeit kaum etwas zu verlieren, heute stellt es sich ganz anders dar.

"Nach so vielen Titeln entsteht ein gewisser Anspruch"

Immerhin sind die Münchner keine anderthalb Jahre vom Triumph in der Champions League entfernt, holte Vorgänger Hansi Flick in zwei Spielzeiten insgesamt sieben Trophäen. "Eine Belastung ist das für mich nicht. Aber nach so vielen Titeln entsteht in einem Verein auch ein gewisser Anspruch. Für mich ist wichtig, dass ich diesem Anspruch und auch der Ablöse gerecht werde", erklärt Nagelsmann. Der FC Bayern hatte RB Leipzig dem Vernehmen nach etwa 15 Millionen Euro überwiesen, um den Erfolgscoach aus seinem gültigen Vertrag herauszukaufen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
15.10.2021