Offensiv-Ergänzung

Nächster Transfer mit Real? BVB heiß auf Arribas

Arribas (r.) hat bisher 14 Profispeile für Real gemacht. Foto: Getty Images
Arribas (r.) hat bisher 14 Profispeile für Real gemacht. Foto: Getty Images

Die guten Beziehungen von Borussia Dortmund und Real Madrid sind hinlänglich bekannt. Vor allem Hans-Joachim Watzke und Florentino Perez können sehr gut miteinander und dürften unlängst auch in der Personalie Jude Bellingham für einen reibungslosen Gesprächsablauf Sorge getragen haben. Im Gegenzug will der BVB nun offenbar im Unterbau der Königlichen wildern.

Berichte aus Spanien, denenzufolge großes Interesse seitens der Schwarzgelben an Sergio Arribas besteht, erhalten nun neue Nahrung. Wie die Ruhr Nachrichten melden, haben Späher des BVB den offensiven Mittelfeldspieler zuletzt in den Aufstiegsplayoffs zur 2. Liga in Spanien unter die Lupe genommen. Real Madrid Castilla, wie die zweite Mannschaft der Blancos heißt, scheiterte letztlich an CD Eldense. Arribas hatte das Team von Trainer Raul dabei im Rückspiel in der Verlängerung kurzzeitig in Führung gebracht, nach dem 3:3 und einem 1:1 im Hinspiel entschied die bessere Platzierung des Gegners in der Hauptrunde der zweigleisigen Drittliga-Saison den Aufstieg zuungunsten von Real.

Wechselwunsch formuliert, großes Interesse

Eine weitere Saison in der 3. Liga kommt für Arribas dem Vernehmen nach nicht in Frage, der Durchbruch bei den Profis von Carlo Ancelotti ist angesichts des herausragend besetzten Mittelfelds ebenfalls wenig realistisch. Den Ruhr Nachrichten zufolge hat der 21-Jährige nun einen Wechselwunsch formuliert. Das Marktinteresse soll groß sein, aus der Bundesliga seien etwa neben Dortmund auch RB Leipzig und Eintracht Frankfurt am geborenen Madrilenen dran, zudem Klubs aus den Niederlanden.

Vorbild Hakimi?

Die guten Beziehungen zu Real und der Ruf als Talentefabrik dürften dem BVB aber gute Karten einräumen. Zudem kann sich Arribas am Vorbild von Achraf Hakimi orientieren, der 2018 für zwei Jahre auf Leihbasis nach Dortmund wechselte, den Durchbruch schaffte und seither zweimal für eine Gesamtablöse von über 100 Millionen Euro gewechselt ist. Ob bei Arribas für alle Seiten eine Leihe in Frage käme, ist allerdings unklar. Aktuell steht der vielseitige und torgefährliche (22 Saisontreffer) 21-Jährige bis 2025 unter Vertrag. Der BVB sieht Arribas laut des Berichts als "entwicklungsfähigen Spieler mit Wertsteigerungs-Potenzial", der den Kader von Chefcoach Edin Terzic ergänzen soll.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
28.06.2023