Keeper verrät

Nach Zeit bei Hertha: Das ist Christensens nächstes Karriereziel

Christensen gibt sich vor dem Saisonstart ambitioniert. Foto: Matthias Kern/Getty Images
Christensen gibt sich vor dem Saisonstart ambitioniert. Foto: Matthias Kern/Getty Images

Oliver Christensen startet bei Hertha BSC als Nummer eins in die neue Saison. Der 23-Jährige verfolgt ambitionierte Ziele: die WM und eines Tages einen Wechsel nach England.

Vor einem Jahr legte Hertha BSC für Oliver Christensen drei Millionen Euro hin, die in die Kasse von Odense BK wanderten. Bei den Berlinern blickt der dänische Keeper auf ein kompliziertes erstes Jahr zurück. Kam er in den beiden Relegationsspielen gegen den HSV zum Einsatz, winken ihm nun die ersten Einsätze als Stammtorhüter in der Bundesliga. "Die Bundesliga war schon als Kind mein Traum", sagte er nun zum kicker und verriet: "Erst von Dänemark nach Deutschland und dann nach England – so war immer mein Ziel."

Hohe Konkurrenz bei den Dänen: "Trotzdem bleibt die WM mein Ziel"

Aktuell sei er "hier und in einer guten Position. Ich weiß, ich muss es jedes Wochenende gut machen, damit wir als Mannschaft eine bessere Saison als die letzte spielen. Aber Druck ist gut für mich, ich mag das", so Christensen. Der Druck soll ihm zu starken Leistungen und bestenfalls zur WM-Teilnahme verhelfen. "Unser Nationalcoach Kasper Hjulmand hat mich nach dem Spiel beim HSV angerufen. Er beobachtet mich, aber es wird sicher eng", erklärte der Hertha-Keeper und schilderte: "Wir haben auch hinter Kasper Schmeichel mit Frederik Rönnow, Daniel Iversen und Peter Vindahl viel Konkurrenz. Trotzdem bleibt die WM mein Ziel."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
21.07.2022