BVB-Profi soll überlegen

Nach WM-Schock: Beendet Hummels nun seine DFB-Karriere?

Hummels wird nicht mit nach Katar reisen. Foto: Alex Pantling/Getty Images
Hummels wird nicht mit nach Katar reisen. Foto: Alex Pantling/Getty Images

Bundestrainer Hansi Flick setzt bei der Weltmeisterschaft in Katar nicht auf Mats Hummels. Der Innenverteidiger von Borussia Dortmund soll nun über sein Karriereende in der deutschen Nationalmannschaft nachdenken.

Am Donnerstag hat Hansi Flick seinen 26-köpfigen Kader für die Weltmeisterschaft in Katar verkündet. Doch Mats Hummels ist nicht Teil des Aufgebots. Flick erklärte dazu: "Wir haben uns viele Spiele von ihm von Dortmund angeguckt. Er hat eine hervorragende Form, ist topfit und hat Dortmund viel gegeben. Wir haben uns im Trainerteam dafür entschieden, weil wir vielleicht auch ein bisschen die Zukunft im Blick haben."

Nicht-Nominierung für Hummels ein Rückschlag

Hummels meldete sich daraufhin via Instagram zu Wort und gestand: "Wenig überraschend ist das eine der grösseren Enttäuschungen meiner Karriere. Ich drücke der Mannschaft die Daumen bei der WM und werde die Zeit nutzen um wie jedes Mal mit harter Arbeit auf eine solche Erfahrung zu reagieren." Laut Informationen der Bild-Zeitung soll der 33-Jährige nun aber darüber nachdenken, hinter seine Zeit bei der deutschen Nationalmannschaft einen endgültigen Schlussstrich zu ziehen. Für das DFB-Team, mit dem er 2014 Weltmeister wurde, bestritt er 76 Länderspiele. Mehr könnten möglicherweise nicht mehr hinzukommen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
11.11.2022