Regionalliga West

Nach Wechsel-Posse: Gladbach II verliert gegen Wiedenbrück

Auch Joseph Michael Scally konnte die Niederlage der Fohlen nicht abwenden.
Auch Joseph Michael Scally konnte die Niederlage der Fohlen nicht abwenden. (Foto: imago)

Das Team von U23-Cheftrainer Heiko Vogel kommt nicht in Tritt: Die zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach konnte auch das siebte Spiel in Folge nicht gewinnen. Gegen den Gast SC Wiedenbrück gab es am 32. Spieltag der Regionalliga West eine 0:1-Niederlage.

Vom Fohlenplatz am Borussia Park berichtet fussball.news-Reporter Tom Jacob

Die Fohlen waren von Beginn an die spielbestimmendere Mannschaft, kontrollierten das Geschehen im Mittelfeld. Nur im letzten Angriffsdrittel war wenig zu sehen. Gladbach kam zwar zu offensiven Aktionen, der letzte und entscheidende Pass fehlte aber oft. Somit ging es torlos in die Halbzeitpause.

Wechsel-Posse bei Quizera

Markus Pazurek (52.) und Mika Schroers (54.) setzten dann die ersten echten Ausrufezeichen, doch Gäste-Keeper Marcel Hölscher hatte jeweils etwas dagegenzusetzen. Kurios wurde es nach einer gespielten Stunde: Gladbachs Famana Quizera sollte in die Partie kommen, seine Einwechslung wurde aber zweimal wegen "falscher Spielkleidung" abgewiesen. Erst, nachdem der 18-Jährige die Unterhose gewechselt hatte, durfte der Wechsel vollzogen werden.

Szeleschus trifft nach wenigen Sekunden

Und auch Daniel Brinkmann, Trainer des SC Wiedenbrück, nutzte diese Auszeit für einen Spielertausch, brachte Niklas Szeleschus in die Partie. Damit bewies der Coach ein goldenes Händchen, denn Szeleschus (67.) köpfte den Sekunden später ausgeführten Eckball ins Tor. In der Mannschaft von Borussia Mönchengladbach sorgte dieser Gegentreffer für einen Bruch, hintenraus entstand kein klarer Angriff mehr. Die Fohlen verloren mit 0:1 und bleiben in der Regionalliga West somit im siebten Spiel am Stück sieglos.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
27.03.2021

Feed