Klopp könnte rufen

Nach VfB-Aus: Zieht es Mislintat zum FC Liverpool?

Wohin es Mislintat nun verschlägt, ist noch offen. Foto: Christof Koepsel/Getty Images
Wohin es Mislintat nun verschlägt, ist noch offen. Foto: Christof Koepsel/Getty Images

Sven Mislintat verlässt den VfB Stuttgart mit sofortiger Wirkung. Dies steht seit Mittwoch offiziell fest. Den Manager könnte es nun möglicherweise zurück nach England ziehen. Beim FC Liverpool soll er eine Option sein.

Beim FC Liverpool wird zum Saisonende der Posten des Sportdirektors frei. Denn Julian Ward kündigte jüngst an, die Reds zum 30. Juni 2023 verlassen zu wollen. Laut dem Pay-TV-Sender Sky rückt deshalb Sven Mislintat in den Fokus. Der 50-Jährige, der sich frisch vom VfB Stuttgart getrennt hat, könnte Wards Nachfolge bei den Reds antreten. Dafür würde sprechen, dass Mislintat zum einen bereits mit Cheftrainer Jürgen Klopp von 2008 bis 2015 bei Borussia Dortmund zusammengearbeitete und zum anderen von 2017 bis 2019 Chefscout beim FC Arsenal war und die Premier League daher bereits kennt.

Mislintat nach vorzeitigem VfB-Abgang frei

Konkrete Verhandlungen zwischen Mislintat und dem FC Liverpool soll es bis dato aber noch keine geben. Der Manager könnte sich jedoch vorstellen, in Liverpool zu arbeiten, heißt es. Frei verfügbar wäre er nun nämlich, denn einen neuen Vertrag beim VfB Stuttgart schlug er aus, stattdessen entschied er sich für den vorzeitigen Abgang. "Wir haben in unseren Gesprächen keinen gemeinsamen Nenner für eine Fortsetzung meiner Tätigkeit beim VfB gefunden. Ich bedauere das sehr, weil mir der VfB in den vergangenen Jahren zu einer echten Herzensangelegenheit geworden ist und ich gerne weiter meinen Teil zu einer positiven Entwicklung dieses großen Vereins beigetragen hätte", so Mislintat zu seinem Abgang vom Bundesligisten.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
30.11.2022