Auch Wolfsburg soll Thema sein

Nach Vertragsende in Mailand: Plant Perisic sein BVB-Comeback?

Ivan Perisic liebäugelt angeblich mit einer Bundesliga-Rückkehr. Foto: Getty Images.
Ivan Perisic liebäugelt angeblich mit einer Bundesliga-Rückkehr. Foto: Getty Images.

Insgesamt hat Ivan Perisic fünf Jahre in der Bundesliga verbracht. Offenbar peilt der Kroate seine dritte Amtszeit im deutschen Oberhaus an - und soll sowohl mit Borussia Dortmund als auch mit dem VfL Wolfsburg liebäugeln.

Von Juli 2011 bis Januar 2013 spielte Ivan Perisic für Borussia Dortmund, anschließend ging der Flügelspieler für den VfL Wolfsburg auf Torejagd. Nach dem Pokalsieg 2015 verließ der heute 32-Jährige die Wölfe und schloss sich Inter Mailand an, die Nerazzurri verließ er 2019 jedoch für den FC Bayern, mit dem er das Triple gewann. Da Perisic jedoch nur für ein Jahr ausgeliehen war, kehrte er von München nach Mailand zurück.

Rückkehr zum BVB?

Der Vertrag des 111-fachen kroatischen Nationalspielers endet im Sommer. Wie die Gazzetta dello Sport erfahren haben will, strebt Perisic anstelle einer Verlängerung eine Rückkehr in die Bundesliga an - bevorzugt zum BVB oder Wolfsburg. Der FC Bayern, der ihn für kolportierte 20 Millionen Euro hätte fest verpflichten können, soll hingegen kein Thema sein. 

Tritt Kostic in Perisic' Fußstapfen?

Unterdessen sollen die Verantwortlichen von Inter Mailand Filip Kostic als potentiellen Nachfolger im Blick haben. Der Linksfuß, der vertraglich bis 2023 an Eintracht Frankfurt gebunden ist, wurde in der jüngeren Vergangenheit regelmäßig mit einem Wechsel nach Italien in Verbindung gebracht. Im vergangenen Sommer bemühte sich Lazio um seine Dienste, eine Einigung mit der Eintracht blieb jedoch aus. 

Florian Bajus  
25.11.2021