Wechsel soll erfolgen

Nach Verhandlungs-Stopp: Leipzig bessert für Raum nach

Die TSG Hoffenheim könnte mit einem Raum-Verkauf viel Geld einnehmen. Foto: Alex Grimm/Getty Images
Die TSG Hoffenheim könnte mit einem Raum-Verkauf viel Geld einnehmen. Foto: Alex Grimm/Getty Images

RB Leipzig würde offenbar gerne David Raum von der TSG Hoffenheim verpflichten. Soll die TSG ein erstes Angebot der Sachsen abgelehnt haben, haben diese nun angeblich ihre Offerte nachgebessert.

Laut Informationen des Pay-TV-Senders Sky hat die TSG Hoffenheim zu Beginn der Woche die Verhandlungen mit RB Leipzig bezüglich eines Transfers von David Raum bereits abgebrochen. Der amtierende DFB-Pokal-Sieger aus Leipzig soll "nur" 24 Millionen Euro für den deutschen Nationalspieler geboten haben, dies sei zu wenig gewesen.

Leipzig nähert sich wohl den 30 Millionen Euro an

Inzwischen verhandeln die Hoffenheimer und die Bullen demnach wieder. Denn RB soll nachgebessert haben und sich bei der Ablöse für Raum nun der 2023 greifenden Ausstiegsklausel von 30 Millionen Euro angenähert haben. Ein Transfer des 24 Jahre alten Linksverteidigers von Hoffenheim nach Leipzig wird damit wahrscheinlicher.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
27.07.2022