Große Namen ohne Klub

Nach Transferschluss: Diese Profis sind noch zu haben

Zagadou hat nach dem BVB-Abschied noch keinen neuen Arbeitgeber gefunden. Foto: Getty Images
Zagadou hat nach dem BVB-Abschied noch keinen neuen Arbeitgeber gefunden. Foto: Getty Images

Mit dem Deadline Day am Donnerstag ist das große Transfergeschäft für den Sommer 2022 beendet. In einigen Ligen außerhalb der europäischen Elite kann zwar noch weiter eingekauft werden, die ganz großen Deals sind dabei nicht zu erwarten. Doch eine Hintertür gibt es auch in der Bundesliga und den anderen Top-Ligen: Vertragslose Spieler könnten jederzeit geholt werden.

Ob sich das zwingend anbietet, steht natürlich auf einem anderen Blatt Papier. Immerhin läuft die Saison schon einige Wochen und wird sie schon recht bald wieder unterbrochen: Bis zur WM-Pause im November stehen gerade für Klubs, die nicht international dabei sind, gar nicht so viele Partien an, für die es unbedingt noch Personal braucht. Das freilich kann sich in Windeseile ändern, wenn zum Beispiel Spieler verletzungsbedingt ausfallen. Welche Spieler aber sind verfügbar?

Brooks und Grillitsch in die Champions League

Bis zum Deadline Day galt das zum Beispiel für John Anthony Brooks und Florian Grillitsch. Nach dem Vertragsende im Sommer waren der ehemalige Verteidiger des VfL Wolfsburg und der Mittelfeldmann der TSG Hoffenheim lange ohne Klub. Viele Gerüchte machten sich gerade um den Österreicher breit, der mit Ajax nun ebenso bei einem Champions-League-Verein gelandet ist wie der US-Amerikaner, der künftig gemeinsam mit Julian Draxler bei Benfica kicken wird. Auch ohne dieses prominente Duo gibt es zahlreiche große Namen, die auch nach dem Transferschluss zu haben wären. fussball.news hat eine Auswahl der Profis auf Klubsuche zusammengestellt.

Von Alonso bis Zagadou: Torhüter & Verteidiger

Marcos Alonso, zuletzt FC Chelsea, vor Wechsel zum FC Barcelona

Serge Aurier, zuletzt FC Villarreal, vor Wechsel zu Nottingham Forest

Jason Denayer, zuletzt Olympique Lyon

Loris Karius, zuletzt FC Liverpool

Marcelo, zuletzt Real Madrid

Salif Sane, zuletzt FC Schalke 04

Djibril Sidibe, zuletzt AS Monaco

Dan-Axel Zagadou, zuletzt Borussia Dortmund

Mit Marcelo steht eine absolute Legende der vergangenen Jahre bei Real Madrid derzeit noch ohne Vertrag dar. Der Linksverteidiger will mit 34 Jahren noch nicht aufhören und hat dem Vernehmen nach mehrere Optionen in durchaus ambitionierten Ligen.

Sollte es derweil in der Bundesliga zu Verletzungen unter den Torhütern kommen, könnte der Anruf bei Loris Karius Sinn machen. Zumindest steht beim Modellathleten nicht zu befürchten, es könne an der Fitness fehlen.

Vermutlich bald unterkommen wird Dan-Axel Zagadou, der bei zahlreichen französischen und italienischen Klubs gehandelt wurde, die aber wohl während der Wechselperiode aufgrund der Verletzungshistorie des bisherigen Dortmunders abgewartet haben, ob sich andere Optionen umsetzen lassen. 

Von Barkley bis Zaza: Mittelfeldspieler & Angreifer

Ross Barkley, zuletzt Chelsea

Hatem Ben-Arfa, zuletzt OSC Lille

Diego Costa, zuletzt Atletico Mineiro (schon seit Januar)

Nikola Dovedan, zuletzt 1.FC Nürnberg

Josip Ilicic, zuletzt Atalanta

Juan Mata, zuletzt Manchester United

Nolito, zuletzt Celta Vigo

Simone Zaza, zuletzt FC Turin

Unter den Offensivspielern tummeln sich einige große Namen. Die ehemaligen spanischen Nationalspieler Diego Costa, Juan Mata und Nolito zum Beispiel wären mit ihrer großen Erfahrung eine Bereicherung für so manchen Angriff.

Ross Barkley hat sich erst kurz vorm Deadline Day mit Chelsea auf eine Vertragsauflösung geeinigt, der 33-fache englische Internationale hat wohl mehrere Optionen auf einen Verbleib in der Premier League. 

Ein potenzieller Unterschiedsspieler wäre auch mit 34 Jahren noch Josip Ilicic. Der Slowene war über Jahre ein herausragender Akteur bei Atalanta, zuletzt hat er wegen psychischer Probleme aber über Monate nicht gespielt. Dem Publikumsliebling ist zu wünschen, dass er nochmal einen Klub findet, bei dem Fußball einfach nur Spaß macht.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
02.09.2022